Sportinternat News
News Kontakt Galerie Unser Konzept
Kurzprofil Alles auf einen Blick Internatsleben Betreuerteam des Internats
Internatsrat sportliche Erfolge Regeln, Rechte und Pflichten Bewohner des Internats
zurück zur Übersicht
News im Überblick
Sachsenmeisterschaft im Cross-Triathlon in Zittau

Der SC Riesa holte 4 Medallien bei der Sachsenmeisterschaft im Cross- Triathlon am 16.08.2014. Während bei den großen die Weltmeisterschaft im Fokus stand, wurden in Zittau bei den  Nachwuchssportlern die Sachsenmeistschaften ausgetragen. Moritz Walter, der erst im Februar 2014 nach Riesa gewechselt ist, gewann bei den Schülern B, wie bereits im letzten Jahr  und Arian Kaselowski bei der Jugend B Gold. Zudem sicherte sich Max Rütz den 2. Platz der Jugend B und bei den Mädchen erzielte Heleen Gebauer ebenso den 2. Platz. Wir gratulieren zu diesem fantastischen Ergebnis, zwei Sachsenmeistern und zwei Vizesachsenmeistern.



Deutsche Meisterschaften im TRIATHLON

Unter  extremen Hitzebedingungen fiel am Samstag, den 19.07.2014 für die gleichaltigen Mädchen der Startschuss der DM im Triathlon in Grimma. 8 Riesaer Nachwuchs- Triathleten nahmen daran teil. Vanessa Krenkel, Riesaerin und wohnhaft im Sportinternat, sicherte sich den 30. Platz. Am Sonntag, den 20.07.2014, um 9:00Uhr gingen  45 Mädchen der Altersklasse Jugend B ins Rennen. Heleen Gebauer und Sarah Böhm kämpften mit um die besten Platzierungen. Am Ende reichte es für Heleen für Platz 20 und Sarah wurde wegen übersteigen eine Absprerrungen vor dem eigentlichen Wettkampf disqualifiziert. Die im Sommer in das Riesaer Sportinternat wechselnde Dresdnerin, Amy Bernhardt, belegte im gleichen Rennen den 11. Platz. 9:30Uhr starteten 77 Jungen. Darunter Arian Kaselowski und Jonas Kliemann, die beide seit mehreren Jahren erfolgreich am Talentestützpunkt des SC Riesa tranieren und im Sportinternat wohnen und betreut werden.Arian erzielte den 19. Patz im Endspurt und Jonas, der ziehmlich mit der Hitze Probleme hatte, schaffte den Rang 26. Besonders hart traff es die 16 und 17 jährigen Sportler. Sie mussten 750m Schwimmen, 20km Radfahren und 5km Laufen in der AK Jugend A. Leider kam auch der Riesaer Jonas Held, der im Sommer in das Sportinternat Riesa wechselt mit der Hitze nicht zurecht, denn er musste  nach den ersten 4 Runden aus dem Rennen genommen werden. Die anderen Riesaer Marvin Schilling und Niklas Bach erreichtern beide völlig entkräftet die Plätze 43 und 52.



Schuljahresabschlussfahrt ins Wonnemar- Bad Liebenwerda

Wie in jedem Jahr fand unsere Schuljahresabschlussfahrt mit allen Kindern vom Sportinternat Riesa in der letzten Schulwoche statt, bevor es in die wohlverdienten Ferien geht.

Auf Wunsch unserer Kinder ging es diesmal am 16. Juli 2014 ins Erlebnis & Sportbad Wonnemar nach Bad Liebenwerda. Abfahrt war um 14:45Uhr. Nach einem ausgiebigen Badeaufenthalt traten wir gegen 18:45Uhr unsere Heimreise an. Doch zuvor wurde als Erinnerung an diesen schönen Tag noch ein Grupenfoto vor dem Bad gemacht. Auf dem Rückweg kehrten wir in einer Eisdiele ein, die eigentlich schon geschlossen hatte, aber extra wegen uns wieder öffnete, so dass jeder 2 Kugeln Eis genießen konnte. Im Internat angekommen, war schon alles für das Abendbrot vorbereitet. Bei gegrillten Würstchen, Steak, Nudelsalat und Melone ließen wir uns es gut gehen und den Abend mit ein paar Überraschungen ausklingen. So wurden die besten Sportler mit einem Preis und einer Urkunde für ihre Zimmerordnung prämiert und die Jugendlichen, die uns aufgrund ihres Schulabschlusses im nächsten Jahr verlassen müssen, würdig verabschiedet.

Als Dankeschön überreichten einige Sportler, Frau Lauterbach und den Betreuern des Sportinternats als kleines Dankeschön für die gute Betreuung und Begleitung in diesem Schuljahr eine Karte und eine Praline. Die Sportakrobatin, Gloria Leuschner, aus Bayern, die uns dieses Jahr nach erfolgreichem Abschluss der 10. Kl. verlässt, übergab dem Internatsteam eine Dankeskarte und ein kleines Präsent. Der Abschied fiel nicht leicht. Für alle war es ein gelungener Tag, der noch lange in Erinnerung bleibt.



Jugend trainiert für Olympia

Die Riesaer Triathleten gewannen nach 3 Jahren mit einem Vorsprung von 4 min das Landesfinale von " Jugend trainiert für Olympia" in Weixdorf. 5 Triathleten und 1 Schwimmer, die alle am Talentstützpunkt in Riesa tranieren und die Oberschule " Am Sportzentrum" besuchen haben sich damit für das Bundesfinale in Berlin im September qualifiziert.

Herzlichen Glückwunsch und viel Erfolg.



| Seite 1 | | Seite 2 | | Seite 3 | | Seite 4 | | Seite 5 | | Seite 6 | | Seite 7 | | Seite 8 | | Seite 9 | | Seite 10 | | Seite 11 | | Seite 12 | | Seite 13 | | Seite 14 | | Seite 15 | | Seite 16 | | Seite 17 | | Seite 18 | | Seite 19 | | Seite 20 | | Seite 21 | | Seite 22 | | Seite 23 | | Seite 24 |