Seniorentreff News
Vorstellung News Termine Galerie
Kontakt
zurück zur Übersicht
News im Überblick
Fahrt nach Leipzig

Am Montag dem 27.9.2010 fand für die Senioren des SC- Riesa der geplante Ausflug nach Leipzig statt. Wir fuhren im Dauerregen in die Ausstellung von Gunther von Hagens "Körperwelten" . Alle waren sehr gespannt darauf. Schwerpunkthema war das Herz mit seinem  verzweigten Gefäßsystem,da Herzkrankheiten die häufigste Todesursache sind . Auch alle anderen Plastinate waren sehr beeindruckend und eigentlich ein Muß für jeden diese Ausstellung zu besuchen. Für uns war diese Ausstellung eine spannende Reise durch den eigenen Körper, konnten wir doch seinen robusten und doch verletzlichen Aufbau sowie das perfekte Zusammenspiel von Muskulatur,Nerven und Organen hautnah sehen. Vor allem da es ja bekannnt ist dass alle gezeigten Plastinate von Menschen sind ,welche zu Lebzeiten ihr Einverständnis dafür gaben. Für uns war dies ein beeindruckender und lohnenswerter Ausflug.     



Besuch der Ausstellung "KÖRPERWELTEN" nach Leipzig

Der Seniorentreff "Freitaler Str." organisiert einen Ausflug am Montag, 27. September 2010 in die Sonderausstellung "KÖRPERWELTEN" nach Leipzig. Wer mitfahren möchte, meldet sich bitte unter 03525/680027 im Treff an.  



Ausflug zum Dr.Quendt

Es war wieder soweit, diesmal lenkten wir unsere SC-eigenen Busse nach Dresden .Ein Mitarbeiter der Fa. Dr.Quendt Backwaren erwartete uns in einem Raum mit liebevoll eingedeckten Tischen zum 2. Frühstück. Wir wurden verwöhnt mit Kaffee, Tee und leckeren hauseigenen Naschereien. Unser Führer stellte uns jede süße Knabberei einzeln vor. Angefangen von Pralinen zu Dinkelchen in Vollmilch und Bitterschokolade bis zu knusprigen Bemmchen und das "Russisch Brot". Nebenbei sahen wir einen Film über die Anfänge und die Herstellung der Produkte. So erhielten wir schon im vorab einen Einblick in die Backtradition.Nachdem alle genug genascht hatten ging es ans Verkleiden. Jeder erhielt einen Mantel ,ein Häubchen und Überzieher für die Schuhe lustig sahen wir aus. Nun folgte die Führung durch die Produktionshallen .Wir konnten den Frauen bei der Herstellung und Verpackung der Produkte zusehen. Alle Naschereien werden aus Zutaten der Region hergestellt ung gebacken. Die meisten der produkte enthalten deshalt zusätzlich bekömmliches Dinkelmehl und wertvolle Ballaststoffe. Künstliche Aromen, Farbstoffe oder Geschmacksverstärker kommen in dieser Firma nicht in die Tür. Für die ganz Ernährungsbewußten gibts auch die Bio-Produkte aus kontrolliertem ökologischen Anbau.Es gibt über 50 verschiedene Back-Spezialitäten aus dem Familienbetrieb an der Elbe mit zusätzlich 100 Mitarbeitern. Nach dem Rundgang kauften wir die Produkte im Werksverkauf ein. Anschließend fuhren wir in den Barockgarten Großsedlitz.Wir nahmen im Parkcafe´unser Mittagessen ein und hatten einen herrlichen Blick über die Rabatten des Oberen Orangerieparterres. Nachdem wir eine Bilderausstellung und den Museumsladen besucht hatten ging es in Richtung Heimat. Im Bus bekamen einige von uns Appetit auf Kaffee und Eis so dass wir in Niederau einen kurzen Stopp machten und eine leckeres Eis schleckten. Nun waren alle glücklich und zufrieden so dass der Heimfahrt nichts im Wege stand. Dieser Ausflug hat allen sehr gut gefallen und jeder freut sich nun auf den nächsten.



Fahrt nach Moritzburg

Am 19.7.2010 fand mit den Senioren des SC-Riesa eine Fahrt nach Moritzburg statt. Wir hatten eine Führung gebucht .Schloss Moritzburg ist ein Juwel sächsischer Barockarchitektur unmittelbar vor den Toren Dresdens.Die barocke Schlossanlage inmitten eines Teiches zieht jährlich tausende Besucher an. Der von Wasser umgebende Schlossbau mit den 4 Rundtürmen ist mit beeindruckender Wohnkultur aus der Zeit August des Starken ausgestattet. Dieser war König von Polen und Kurfürst von Sachsen. Er ließ es zu einem repräsentativen Jagd-u.Lustschloss umgestalten. Zu den besonderen Sehenswürdigkeiten des Schlossmuseums gehört der weltweit umfangreichste Bestand an originaler Innenausstattung mit kostbaren, bemalten und geprägten Ledertapeten.Nach der Führung besichtigten wir die Sonderausstellung "Momente der Wildnis" vom Meister der Tierpräparation Peter Morass. Zuletzt schauten wir uns im Schloss das legendenumwobene "Federzimmer" August des Starken an. Dort steht ein Paradebett mit Baldachin und Vorhängen. Weit über 1 Million bunte Vogelfedern wurden zu prächtigen Mustern verarbeitet und verwebt. Nach dem eindrucksvollen Besuch des Schlosses war eine Stärkung in Adams Gasthof gerade richtig. Anschließend spazierten wir noch ein wenig am See und den Bungalows vorbei . Für alle war dieser Ausflug bei sehr schönem Wetter erholsam und eindrucksvoll.   



| Seite 1 | | Seite 2 | | Seite 3 | | Seite 4 | | Seite 5 | | Seite 6 | | Seite 7 | | Seite 8 | | Seite 9 | | Seite 10 | | Seite 11 | | Seite 12 | | Seite 13 | | Seite 14 | | Seite 15 | | Seite 16 | | Seite 17 | | Seite 18 | | Seite 19 | | Seite 20 | | Seite 21 | | Seite 22 | | Seite 23 | | Seite 24 | | Seite 25 | | Seite 26 | | Seite 27 | | Seite 28 | | Seite 29 | | Seite 30 | | Seite 31 | | Seite 32 | | Seite 33 | | Seite 34 | | Seite 35 | | Seite 36 | | Seite 37 | | Seite 38 |