Sportclub Riesa e.V. News
Dokumente Bilder News Termine
Vorstand Geschichte Sportstätten Galerie
Geschäftsstelle Vereinshaus Jobbörse Rechtsecke
Gutscheine
zurück zur Übersicht
News im Überblick
Volleyball - Mischke/Kerper gewinnen Bronze bei der Sachsenmeisterschaft

Nach dem Abschluss der Hallensaison fanden in Dresden die Sachsenmeisterschaften der U17 männlich (Jahrgang 2000 und jünger) im Beachvolleyball statt. An diesem Turnier nahmen sieben Mannschaften teil, wobei fünf von den Talentstützpunkten aus Dresden und Leipzig gestellt wurden. Die Auslosung ergab zwei Vorrundengruppen. Unsere Jungs vom Sportklub Riesa, Benno Kerper (2001) und Erik Mischke (2000) gewannen klar ihr erstes Spiel gegen Klimke/Tragboth vom SV Groitzsch 2:0 (30:14). Im zweiten Spiel gegen Liebald/Thede vom VC Dresden verschliefen die Jungs den Start, kämpften sich allerdings heran. Leider ging der erste Satz mit 13:15 sowie der zweite mit 12:15 verloren. Beim letzten Vorrundenspiel gegen Finke/Rößler VC Dresden/ohne Verein musste ein Sieg her, um ins Halbfinale einziehen zu können, was die jungen Volleyballer mit 2:0 (30:20) auch erreichten. In der zweiten Vorrundengruppe setzten sich souverän Thiel/Baum, Volleyballclub Gotha e. V./SV Reudnitz durch. Im Halbfinale zeigten Benno und Erik die beste Leistung des Tages. Der erste Satz ging 11:15 verloren und der zweite denkbar knapp mit 15:17. Damit hatten beide gegen den späteren Sachsenmeister die meisten Punkte an diesem Tag gesammelt. Zum Schluss wollten beide das Spiel um Platz drei gewinnen. Der erste Satz lief gut. Eine gute Annahme, einige Blockaktionen von Benno und gelungene Angriffe führten zum deutlichen Satzgewinn. Im zweiten Satz ließen beide den Gegner ins Spiel kommen. Einige Chancen blieben ungenutzt, bis die entscheidenden Punkte erspielt waren und sich beide riesig über den Gewinn der Bronzemedaille gefreut haben.

Text: K.D.
Foto: SC Riesa/ Volleyball



Turnen - Tobias Radoi bei Junioren EM – Platz 5

Die deutschen Junioren sind erturnten sich im Mannschaftswettkampf am ersten Tag der Titelkämpfe in der Schweiz Rang fünf.

Damit verzeichneten die Turner von Bundesnachwuchstrainer Jens Milbradt, die auf insgesamt 243,094 Punkte kamen, einen deutlichen Aufwärtstrend, denn vor zwei Jahren in Sofia (BUL) war der DTB-Nachwuchs nur auf Rang neun gelandet.

Tobias Radoi turnte an insgesamt 4 Geräten und kam mit allen Wertungen in das Mannschaftsergebnis. Damit hat Tobias wesentlichen Anteil am guten Gesamtergebnis der Junioren. Herzlichen Glückwunsch auch an seinen Heimtrainer Henry Vogel.

Text: T.R.

 



Leichtathletik - 24 Riesaer beim Rennsteiglauf erfolgreich

Am 21.05.2016 fand zum 44. Mal der GutsMuths-Rennsteiglauf, einer der kultigsten und größten Crossläufe in Europa, statt. Mit 16382 Teilnehmern und damit neuen Teilnehmerrekord, bewies der Rennsteiglauf einmal mehr wie beliebt er in der Lauf- und Wanderszene ist. Mit dabei waren 24 Teilnehmer des SC Riesa. Das Wetter meinte es gut mit den Läufern, bei nahezu idealen Temperaturen zwischen 13° – 17° blieb es trocken, zeitweise schien sogar die Sonne. Die Organisation am Zielort aller Strecken in Schmiedefeld ist ebenfalls beachtlich. Nicht einmal 2.000 Einwohner zählt der Zielort – das schönste Ziel der Welt – Schmiedefeld. Der Sportplatz heißt nicht Stadion oder Arena. Dort wurde ein Container- und Zeltdorf errichtet. Nur die Duschen sind in einem festen Gebäude. Die Stimmung bei der Party am Abend nach dem Lauf mit mehreren Tausend Teilnehmern ist legendär.

Die Streckenorganisation war wieder nahezu perfekt, wenn man bedenkt, dass die vielen Teilnehmer nur von ehrenamtlichen Helfern (ca. 2.000 aus 30 Vereinen) entlang der Strecke betreut werden und der familiäre Rahmen immer wieder zum Tragen kommt.

In Oberhof gingen ab 7:30 Uhr insgesamt 6700 Läufer im Blockstart auf die 21,1 km lange Halbmarathondistanz bei der 673 Höhenmeter zu bewältigen waren. Mit dabei Bernd Lemanski (2:08 h), Manfred Reypka (2:37 h); Siegfried Martick (2:38 h), Joachim Rogel (2:38 h), Erhard Richter (2:56 h) und Gerlinde Ortremba (3:04 h). Moritz Walter startete im Juniorcross (0:18 h).

Von Neuhaus aus starteten um 09:00 Uhr rund 3000 Läufer auf der jetzt neu vermessenen 42,195 km langen Marathonstrecke mit einer Höhendifferenz von 1343 m. Vom Sportclub waren darunter Dietmar Schwitalla (4:37 h); Nico Jekov (4:25 h), Katrin Berthold, Grit Panitz, Martina Jahn, Antje von Glowacki (alle 05:19 h), Uta Kneschke (6:02 h), Elke Gill (6:31 h)´sowie Gerald Kühn mit seinem jetzt insgesamt 90 Marathon.

Mit dem 6. Glockenschlag starteten vom Marktplatz in Eisenach insgesamt 2200 Läufer zum 72.9 km langen Supermarathon mit einer beachtlichen Höhendifferenz von 3249 m. Aus Riesa mit dabei Dirk Ehrlich (7:43 h),Thomas Eschenwecker (8:46 h),Heike Primus (8:51 h), Karel Büdi (9:11 h) Gabriele Beutler und Katrin Ehrlich (beide 9:40 h).

Auf der 17 km Wanderstrecke waren Hans Jürgen Schubert und Marlies Reypka unterwegs.

Der ehemalige SC Präsident Siggi Martick sorgte auf der Marathonstrecke für alle Teilnehmer und insbesondere bei den Lauffrauen für überraschte Gesichter. Mehrere „Schilder“ mit Aufschriften wie „Ist auch verwittert die Gestalt, wer Rennsteig läuft, wird niemals alt“ oder „Ihr habt die Haare schön“ sorgten für ein Lächeln und für zusätzliche Motivation.
Verfasser: D. Ehrlich
Foto: SC Riesa



Triathlon - Top 10 Platzierungen bei Duathlon DM

Mit großen Hoffnungen fuhren Regionaltrainer Marco Kalwak und vier Riesaer Nachwuchstriathleten mit dem Sächsischen Team nach Alsdorf (NRW), um bei der Deutschen Meisterschaft im Duathlon um Medaillen zu kämpfen.
In den letzten Wochen hatten die Sportler deutliche Leistungssteigerungen nachweisen können. Vor allem Jonathan Engisch und Artur Stehr konnten mehrere Testwettkämpfe gewinnen.
Im Rennen der Altersklasse "Jugend B" (14-15 Jahre) wurde vom Start an ein sehr hohes Tempo angeschlagen. Artur Stehr konnte sich in der 5köpfigen Spitzengruppe behaupten und lief nach 2,5 km als vierter in die erste Wechselzone, wo die Rennräder auf die Sportler warteten. Die 10 folgenden Radkilometer waren ebenfalls hart umkämpft und von vielen Attacken und Ausreißversuchen geprägt. Artur zeigte auch hier seine hervorragende Form und erreichte schließlich als zweiter die nächste Wechselzone. Doch dann stockte Trainer Kalwak kurz der Atem. Nach einen nicht ganz gelungen Wechsel fiel Artur leider etwas zurück und stürmte erst als vierter auf die abschließenden 1,5 Laufkilometer.
Mit einer Energieleistung gelang es ihm noch, zwei vor ihm liegende Sportler zu übersprinten und als Vize-Deutscher Meister ins Ziel zu laufen. Platz zwei bis vier trennten am Ende nur zwei Sekunden.
Jonathan Engisch erreichte im gleichen Wettbewerb mit einer soliden Leistung den 9. Rang.

Im wesentlich längeren Wettkampf der Altersklasse "Jugend A" (16-17 Jahre) über 2,5 km Laufen, 20 km Radfahren und 1,5 km Laufen gelang Jonas Kliemann mit Platz 9 eine weitere Riesaer Top 10-Platzierung.
Arian Kaselowski wurde im gleichen Wettkampf 18. Platz.

Text: Jan Gebauer
Foto: privat
Artur Stehr und Jonathan Engisch beim ersten Lauf (Sachseneinteiler)



| Seite 1 | | Seite 2 | | Seite 3 | | Seite 4 | | Seite 5 | | Seite 6 | | Seite 7 | | Seite 8 | | Seite 9 | | Seite 10 | | Seite 11 | | Seite 12 | | Seite 13 | | Seite 14 | | Seite 15 | | Seite 16 | | Seite 17 | | Seite 18 | | Seite 19 | | Seite 20 | | Seite 21 | | Seite 22 | | Seite 23 | | Seite 24 | | Seite 25 | | Seite 26 | | Seite 27 | | Seite 28 | | Seite 29 | | Seite 30 | | Seite 31 | | Seite 32 | | Seite 33 | | Seite 34 | | Seite 35 | | Seite 36 | | Seite 37 | | Seite 38 | | Seite 39 | | Seite 40 | | Seite 41 | | Seite 42 | | Seite 43 | | Seite 44 | | Seite 45 | | Seite 46 | | Seite 47 | | Seite 48 | | Seite 49 | | Seite 50 | | Seite 51 | | Seite 52 | | Seite 53 | | Seite 54 | | Seite 55 | | Seite 56 | | Seite 57 | | Seite 58 | | Seite 59 | | Seite 60 | | Seite 61 | | Seite 62 | | Seite 63 | | Seite 64 | | Seite 65 | | Seite 66 | | Seite 67 | | Seite 68 | | Seite 69 | | Seite 70 | | Seite 71 | | Seite 72 | | Seite 73 | | Seite 74 | | Seite 75 | | Seite 76 | | Seite 77 | | Seite 78 | | Seite 79 | | Seite 80 | | Seite 81 | | Seite 82 | | Seite 83 | | Seite 84 | | Seite 85 | | Seite 86 | | Seite 87 | | Seite 88 | | Seite 89 | | Seite 90 | | Seite 91 | | Seite 92 | | Seite 93 | | Seite 94 | | Seite 95 | | Seite 96 | | Seite 97 | | Seite 98 | | Seite 99 | | Seite 100 | | Seite 101 | | Seite 102 | | Seite 103 | | Seite 104 | | Seite 105 | | Seite 106 | | Seite 107 | | Seite 108 | | Seite 109 | | Seite 110 | | Seite 111 | | Seite 112 | | Seite 113 | | Seite 114 | | Seite 115 | | Seite 116 | | Seite 117 | | Seite 118 | | Seite 119 | | Seite 120 | | Seite 121 | | Seite 122 | | Seite 123 | | Seite 124 | | Seite 125 | | Seite 126 | | Seite 127 | | Seite 128 | | Seite 129 | | Seite 130 | | Seite 131 | | Seite 132 | | Seite 133 | | Seite 134 | | Seite 135 | | Seite 136 | | Seite 137 | | Seite 138 | | Seite 139 | | Seite 140 | | Seite 141 | | Seite 142 | | Seite 143 | | Seite 144 | | Seite 145 | | Seite 146 | | Seite 147 | | Seite 148 | | Seite 149 | | Seite 150 | | Seite 151 | | Seite 152 | | Seite 153 | | Seite 154 | | Seite 155 | | Seite 156 | | Seite 157 | | Seite 158 | | Seite 159 | | Seite 160 | | Seite 161 | | Seite 162 | | Seite 163 | | Seite 164 | | Seite 165 | | Seite 166 | | Seite 167 | | Seite 168 | | Seite 169 | | Seite 170 | | Seite 171 | | Seite 172 | | Seite 173 | | Seite 174 | | Seite 175 | | Seite 176 | | Seite 177 | | Seite 178 | | Seite 179 | | Seite 180 | | Seite 181 | | Seite 182 | | Seite 183 | | Seite 184 | | Seite 185 | | Seite 186 | | Seite 187 | | Seite 188 | | Seite 189 | | Seite 190 | | Seite 191 | | Seite 192 | | Seite 193 | | Seite 194 | | Seite 195 | | Seite 196 | | Seite 197 | | Seite 198 | | Seite 199 | | Seite 200 | | Seite 201 | | Seite 202 | | Seite 203 | | Seite 204 | | Seite 205 | | Seite 206 | | Seite 207 | | Seite 208 | | Seite 209 | | Seite 210 | | Seite 211 | | Seite 212 | | Seite 213 | | Seite 214 | | Seite 215 | | Seite 216 |