Sportclub Riesa e.V. News
Dokumente Bilder News Termine
Vorstand Geschichte Links Gästebuch
Galerie Sportstätten Submodule Geschäftsstelle
Vereinshaus Jobbörse Rechtsecke Gutscheine
zurück zur Übersicht
News im Überblick
Bronze bei Sachsenmeisterschaften der Volleyballerinnen U18

Die Mädchen der U18 gewinnen völlig überraschend die Bronzemedaille bei der Sachsenmeisterschaft  

Nach dem Bezirksmeistertitel und der erfolgreichen Qualifikation konnten unsere Mädchen am Sonntag dem 6. März 2011 an der Meisterschaft des Landes Sachsen teilnehmen. Zum Turnier trafen die sechs besten Mannschaften dieser Altersklasse aufeinander. Nach der Ausloscung der Vorrundengruppen begann für die Riesaerinnen das Turnier gegen die Mädchen aus Grimma, die in ihren Reihen die bundesligaerfahrenen  Zwillinge Eckelmann haben. Fast an allen Spielzügen waren beide beteiligt. Trotzdem gelangen uns gegen den späteren Vizesachsenmeister 13 und 19 Punkte. Unser 2. Spiel entschied über den Einzug in das Halbfinale. Noch in der letzten Saison verlor die Mannschaft 2:1 gegen die jungen Volleyballerinnen aus Lichtenstein und verpasste dadurch die Teilnahme an der Sachsenmeisterschaft. Das sollte heute nicht wieder passieren. Von Beginn an wollten wir den Gegner unter Druck setzen. Etwas unsicher und holprig übernahmen wir erstmals die Führung beim Stand von 10:9. Jetzt folgte eine Aufschlagserie der U16 Spielerin  Ngan Nguyen. Neun Aufschläge in Folge führten zu einer deutlichen Führung. Dann folgte der längste Ballwechsel des Spieles bis Vicky Hornung mit einer von vielen Blockaktionen den nächsten Punkt holte. Auf einmal entschied das Kampfgericht auf Aufstellungsfehler. Aber auch mit dieser Situation konnte die Mannschaft um Kapitän Julia Gebauer umgehen und erzielte im Gegenzug mit einem super Angriff den nächsten Punkt. Bei 25:14 wurden die Seiten gewechselt. Auch im 2. Satz hatte der Chemnitzer Bezirksmeister keine Chance und die Riesaerinnen gewannen erneut 25:14. Grundlage dieses Erfolges waren sichere Aufgaben und super Angriffe von Julia, Vicky und Stefanie Räbriger, die den Gegner nicht ins Spiel kommen ließen. Die Freude in unserer Mannschaft war groß, hatte man doch den 4. Platz erreicht und damit schon zwei Bezirksmeister hinter sich gelassen. Im Halbfinale gegen den DSC, der mit Spielerinnen der 2. Bundesliga und Landesliga antrat, hatten wir nicht die Spur einer Chance und konnten nur 6 und 7 Punkte sammeln. Damit war das Spiel schnell zu Ende und wir konnten Kraft sparen für das erneute Duell gegen die Mädchen von Lok Engelsdorf, die ihr Halbfinale erneut wie in der Bezirksmeisterschaft des Spielbezirkes Leipzig gegen Grimma verloren. Nach einer kurzen Pause nun die vierte Begegnung des Tages für die Mädchen aus Riesa. Im Spiel um Platz drei musste man sich wie im Qualifikationsturnier im Januar, dem Talentestützpunkt Engelsdorf stellen, die letzte deutliche 2:0 Niederlage im Hinterkopf. So begann der erste Satz mit einem 1:6 Rückstand. Nach einer Auszeit rappelten sich die Elbestädterinnen auf und kämpften sich Punkt für Punkt heran. Jetzt merkten die nur zwei Mal in der Woche trainierenden Volleyballerinnen des SC Riesa, dass man durchaus eine Chance hat. Der Satzgewinn war hart umkämpft, jedes Team hatte Satzball, eh bei 27:25 die Seiten gewechselt wurden. Jetzt schien alles möglich. Der Gegner zeigte Nerven und verschlug sieben Aufgaben. Immer wieder setzte Zuspielerin Franziska Felgner ihre Angreifer Vicky, Julia, Ngan und Rebecca Lehmann sehr gut ein. Sie fanden die Lücken im Feld des Gegners und konnten auch den einen oder anderen Blockpunkt sammeln. Als das 25:19 fest stand, war die Freude riesengroß. Ein Erfolg mit dem niemand so richtig gerechnet hatte. Wir danken auch unserem 2. Zuspieler Thui Le Thi und Melanie Sickert, die unsere Mannschaft tatkräftig unterstützten.

 



Feralpi wird neuer Sponsor beim SC Riesa e.V. - Pressemitteilung

Insbesondere der Fußballnachwuchs profitiert von stahlharter Unterstützung

Riesa, 08. März 2011. FERALPI STAHL ist ab sofort Partner der Abteilung Fußball des Sportclubs Riesa e. V. Als offizieller Sponsor unterstützt der Stahlhersteller das U 23-Team sowie alle Nachwuchsmannschaften mit finanziellen und anderen Leistungen. Das erklärten Bernd Kalies, Prokurist und Werksdirektor der EDF Elbe-Drahtwerke Feralpi GmbH und SC-Präsident Markus Mütsch vergangenen Freitag.

Bereits zu Beginn des Jahres hatten erste Gespräche über eine Zusammenarbeit stattgefunden. „Als Riesaer Unternehmen und Ausbildungsbetrieb sind wir uns der Verantwortung für unsere Jugend bewusst. Deshalb engagieren wir uns schon für verschiedene Jugendabteilungen ansässiger Sportvereine“, so Kalies. „Das vom SC vorgelegte Nachwuchskonzept für den Riesaer Fußball hat uns jedoch bewegt, unsere Unterstützung auszuweiten und ein Zeichen für aktive Jugendarbeit zu setzen.“ In Zeiten, in denen immer mehr Jugendliche abwandern, sei es überaus wichtig, Lebensperspektiven zu vermitteln. Dabei will Feralpi den Sportclub tatkräftig unterstützen.

„Für uns ist die Kooperation mit FERALPI STAHL ein wichtiger Schritt, um der Nachwuchsförderung im Riesaer Fußball eine solide Basis zu geben“, ergänzt Mütsch. Nur mit starken Partnern könne es gelingen, eine nachhaltige Wirkung zu erzielen und den Riesaer Fußball langfristig voranzubringen.  

Über diese Partnerschaft hinaus schlägt das Herz des Stahlkonzerns seit mehr als acht Jahren für den Sport um das runde Leder. Traditionell im Sommer veranstaltet Feralpi den Feralpi Cup und besitzt selbst zwei Betriebsmannschaften. Außerdem greift Feralpi kulturellen wie sozialen Einrichtungen und Projekten unter die Arme, darunter das Gymnasium in der Elbestadt, die Elbland-Philharmonie und das Stadtteilleben in Gröba.

Ihr Ansprechpartner für weitere Informationen:

 

Bernd Kalies

Prokurist / Werksdirektor EDF Elbe-Drahtwerke Feralpi GmbH

Gröbaer Straße 1, 01591 Riesa
T
 +49 (0) 3525  749-280
M +49 (0) 151
 42231488
bernd.kalies@feralpi.de



"Bei uns steppt der Bär"

Unsere Senioren - Abteilung feiert heute Fasching im Vereinshaus. Alle sind lustig verkleidet und haben viel Freude an der Faschingsparty. Ein Alleinunterhalter sorgt mit seiner Geige, Boxen, einem rockigen Outfit und den richtigen Liedern für die passende Stimmung.



Turntalentschule Riesa siegt vor den großen Turnzentren Sachsens

Kim Anh Do Thi ist Riesas Turnhoffnung Nr. 1 in der AK 7. Kim siegte am Samstag erneut beim Athletiktest der Turntalentschulen von Chemnitz, Leipzig, Dresden, Halle und Riesa. Unter 26 Turnerinnen in ihrer Altersklasse setzte sie sich klar durch und konnte mit ihrem Sieg dazu beitragen, dass sich ihreTurntalentschule Riesa vor die großen Turnzentren Chemnitz, Leipzig, Dresden platzieren konnte. Dazu kam ebenfalls, dass erstmals 93 Turnerinnen von AK 6 bis AK 9 am Start waren und im Turnsportzentrum auf der Klötzerstraße ihr Können unter Beweis stellen konnten. 

Unterstützt wurde der Wettkampf durch das Autohaus "Gute Fahrt" und Wolfi dem Maskottchen aus Wolfsburg. Wir danken den Organisatoren und Helfern für den reibungslosen Ablauf des Wettkampfes.

Die Wettkampfprotokolle sind unter der Abteilung Turnen bereits online!



| Seite 1 | | Seite 2 | | Seite 3 | | Seite 4 | | Seite 5 | | Seite 6 | | Seite 7 | | Seite 8 | | Seite 9 | | Seite 10 | | Seite 11 | | Seite 12 | | Seite 13 | | Seite 14 | | Seite 15 | | Seite 16 | | Seite 17 | | Seite 18 | | Seite 19 | | Seite 20 | | Seite 21 | | Seite 22 | | Seite 23 | | Seite 24 | | Seite 25 | | Seite 26 | | Seite 27 | | Seite 28 | | Seite 29 | | Seite 30 | | Seite 31 | | Seite 32 | | Seite 33 | | Seite 34 | | Seite 35 | | Seite 36 | | Seite 37 | | Seite 38 | | Seite 39 | | Seite 40 | | Seite 41 | | Seite 42 | | Seite 43 | | Seite 44 | | Seite 45 | | Seite 46 | | Seite 47 | | Seite 48 | | Seite 49 | | Seite 50 | | Seite 51 | | Seite 52 | | Seite 53 | | Seite 54 | | Seite 55 | | Seite 56 | | Seite 57 | | Seite 58 | | Seite 59 | | Seite 60 | | Seite 61 | | Seite 62 | | Seite 63 | | Seite 64 | | Seite 65 | | Seite 66 | | Seite 67 | | Seite 68 | | Seite 69 | | Seite 70 | | Seite 71 | | Seite 72 | | Seite 73 | | Seite 74 | | Seite 75 | | Seite 76 | | Seite 77 | | Seite 78 | | Seite 79 | | Seite 80 | | Seite 81 | | Seite 82 | | Seite 83 | | Seite 84 | | Seite 85 | | Seite 86 | | Seite 87 | | Seite 88 | | Seite 89 | | Seite 90 | | Seite 91 | | Seite 92 | | Seite 93 | | Seite 94 | | Seite 95 | | Seite 96 | | Seite 97 | | Seite 98 | | Seite 99 | | Seite 100 | | Seite 101 | | Seite 102 | | Seite 103 | | Seite 104 | | Seite 105 | | Seite 106 | | Seite 107 | | Seite 108 | | Seite 109 | | Seite 110 | | Seite 111 | | Seite 112 | | Seite 113 | | Seite 114 | | Seite 115 | | Seite 116 | | Seite 117 | | Seite 118 | | Seite 119 | | Seite 120 | | Seite 121 | | Seite 122 | | Seite 123 | | Seite 124 | | Seite 125 | | Seite 126 | | Seite 127 | | Seite 128 | | Seite 129 | | Seite 130 | | Seite 131 | | Seite 132 | | Seite 133 | | Seite 134 | | Seite 135 | | Seite 136 | | Seite 137 | | Seite 138 | | Seite 139 | | Seite 140 | | Seite 141 | | Seite 142 | | Seite 143 | | Seite 144 | | Seite 145 | | Seite 146 | | Seite 147 | | Seite 148 | | Seite 149 | | Seite 150 | | Seite 151 | | Seite 152 | | Seite 153 | | Seite 154 | | Seite 155 | | Seite 156 | | Seite 157 | | Seite 158 | | Seite 159 | | Seite 160 | | Seite 161 | | Seite 162 | | Seite 163 | | Seite 164 | | Seite 165 | | Seite 166 | | Seite 167 | | Seite 168 | | Seite 169 | | Seite 170 | | Seite 171 | | Seite 172 | | Seite 173 | | Seite 174 | | Seite 175 | | Seite 176 | | Seite 177 | | Seite 178 | | Seite 179 | | Seite 180 | | Seite 181 | | Seite 182 | | Seite 183 | | Seite 184 | | Seite 185 | | Seite 186 | | Seite 187 | | Seite 188 | | Seite 189 | | Seite 190 | | Seite 191 | | Seite 192 | | Seite 193 | | Seite 194 | | Seite 195 |