Sportclub Riesa e.V. News
Dokumente Bilder News Termine
Vorstand Geschichte Links Gästebuch
Galerie Sportstätten Submodule Geschäftsstelle
Vereinshaus Jobbörse Rechtsecke Gutscheine
zurück zur Übersicht
News im Überblick
Besuch im Rathaus


Unsere Vorschulgruppe macht sich regelmäßig auf den Weg, die Arbeitsplätze ihrer Eltern kennenzulernen. Aus diesem Grund hatte uns Frau Kießling ins Rathaus eingeladen. Frau Teichmann begrüßte uns im Rathaus. Sie führte uns durch dieses alte Gebäude und erzählte viel über unsere Stadt und über die Menschen, die im Rathaus arbeiten. Ein besonderer Höhepunkt, war der Besuch bei unserer Oberbürgermeisterin, Frau Gerti Töpfer, die sich die Zeit für ein Gespräch mit unseren Kindern nahm. Sie fragte die zukünftigen Schulkinder, was sie über ihre Stadt wissen und zeigte und erklärte ihnen das Stadtwappen. Besonders beeindruckt waren unsere Kinder von der schwere Amtskette der Oberbürgermeisterin, die auch einmal gehalten werden durfte.

Der nächste Haltepunkt war der Kapitelsaal, das Standesamt. Die Kinder nahmen Platz und lauschten dem Hochzeitsmarsch. Danach sahen sie die Bücher, in denen alle Geburten, Hochzeiten und alle Verstorbene eingetragen werden. Natürlich schaute die Standesbeamte im Geburtenbuch nach, ob auch Kinder aus unserer Gruppe eingetragen sind und wurde fündig.

Dann stiegen wir auf den Rathausturm, von dem man über einen Teil von Riesa schauen konnte. Und jetzt ging es endlich zu Ella´s Mutti. Sie zeigte uns ihr Büro und erzählte von ihrer Arbeit. Zum Schluß gab es noch eine Stärkung für alle. Vielen Dank an Frau Kießling und Frau Teichmann.

Ein beeindruckender Vormittag für unsere Großen und nun geht es an die Arbeit, sie haben Frau Töpfer versprochen, Bilder über Riesa zu malen.

 

Grit Töpfer



Triathlon-Pressemitteilung

Pressemitteilung
Sportclub Riesa e.V. - Abteilung Triathlon
-----------------------------------------------------------------------

Stärkster Talentstützpunkt in Sachsen

Der Trainerrat des Sächsischen Triathlon Verbandes lobte in seiner Sitzung in dieser Woche in Leipzig die konsequente und erfolgreiche Nachwuchsarbeit am Talentstützpunkt in Riesa.
Nach der Auswertung der Ende letzten Jahres durchgeführten Leistungsüberprüfungen im Schwimmen und Laufen wurden 13 Sportlerinnen und Sportler zum E-Kader und 4 Sportler zum D-Kader berufen. Weitere 5 Sportler erhielten den D-Kaderstatus unter Vorbehalt und müssen bis zum März noch eine Laufleistung nachweisen.
Damit erreichten die Riesaer Talente unter Leitung von Regionaltrainer Marco Kalwak das bisher beste Ergebnis in der Vereinsgeschichte des Sportclubs Riesa.
Das gesamte Trainerteam zeigte sich mit den Leistungen sehr zufrieden und ist stolz darauf, dass aktuell ein Drittel aller sächsischer Kadersportler am Stützpunkt in Riesa trainiert.

Weiterhin diskutierte der Trainerrat die vorläufigen Teilnehmer für die in der kommenden Saison anstehenden nationalen Wettbewerbe.
Auch hier stehen bereits mehrere Riesaer Sportler auf den vorläufigen Nominierungslisten für den Jugend-Ländervergleich im Mai.

In Riesa sind alle Sportler beim Schwimmwettkampf "Seltene Strecken" am 08.02.2014 am Start zu sehen und werden sich mit den Spezialisten auf den langen Schwimmstrecken über 400m, 800m und 1.500m Freistil messen.



Offener Brief der Abteilungsleiter zur SZ-Berichterstattung

Offener Brief

Sehr geehrte Damen und Herren,

mit Erschrecken haben wir die Berichterstattung der letzten Tage in der Sächsischen Zeitung verfolgt, voller Unverständnis für getroffene Aussagen über die Aufklärungspolitik unseres Vorstands und voller Unverständnis gegenüber unserem ehemaligen Präsidenten, der sich wiederholt nicht an getroffene Absprachen hält.

Wir bestätigen hiermit, dass uns, als ehrenamtlich agierende Mitglieder unseres Vereins in mehreren Sitzungen der Sachverhalt in groben Zügen mitgeteilt wurde mit der Bitte um Geduld bis zur endgültigen Klärung. Sie können uns glauben, wir haben unser Recht auf Aufklärung mehrfach eingefordert und sind auf das Ergebnis ebenso gespannt, wie Sie.

Wir, die Abteilungsleiter der 20 ehrenamtlich geführten Abteilungen beim SC Riesa, arbeiten fast täglich mit viel Herzblut für die sportlichen Angebote für Kinder, Jugendliche und Erwachsene in unserer Stadt. 3000 Mitglieder aus Riesa und Umgebung spielen Handball, Volleyball, Fußball, Schach, Tischtennis, gehen Schwimmen, Kegeln, Wasserspringen, Turnen, Wandern, Reiten, zum Kampfsport, zur Sportakrobatik, zur Leichtathletik, zur Rhythmischen Sportgymnastik, zu Kursen im Fitness- bzw. Gesundheits-, Präventions- oder Rehabereich. Sie fahren Rad oder im Kanu/Drachenboot auf der Elbe oder verbinden gleich drei Sportarten und trainieren Triathlon.

Dafür stehen jede Woche 200 Trainer und Übungsleiter für unsere Athleten zur Verfügung. Sie bereiten sich auf jede Trainingseinheit vor, organisieren Wettkampffahrten, Trainingslager und Ferienfreizeiten. Die großen Abteilungen werden daher von hauptamtlichen Trainern unterstützt, die sich über ihre Arbeitszeit hinaus ebenfalls ehrenamtlich für unseren Verein engagieren. Zahlreiche ehrenamtliche Helfer stehen bei vereinseigene Veranstaltungen freiwillig zur Verfügung. Insgesamt erbringt der SC Riesa mehr als 60.000 Stunden ehrenamtliche Arbeit im Jahr, was in Geld nicht aufzuwiegen ist.

Wir bedanken uns bei unserer Oberbürgermeisterin für ihre Zitate zum Ehrenamt und dem sozialen Engagement unseres Vereins in unserer Stadt. Der Tenor unter den Schlagzeilen der letzten Tage bleibt aber dennoch negativ.

Die Abteilungen des SC Riesa arbeiten mit Mitgliedsbeiträgen, Fördergeldern sowie Sponsoring und Spenden. Jeder einzelne von uns leistet Zuarbeiten für Förderanträge, pflegt ein Netzwerk von Sponsoren und Unterstützern seiner Sportart und ist selbstverständlich ebenfalls darauf bedacht, seine zur Verfügung stehenden Mittel so effektiv wie möglich einzusetzen.

Von einer Misswirtschaft kann hier nicht die Rede sein.

Wir sind sehr stolz auf alle Sportstätten und die Möglichkeiten der Sportförderung in unserer Stadt. Riesa bekennt sich ausdrücklich zur Förderung des Nachwuchsleistungssports und insbesondere zur unentgeltlichen Nutzung der Sportstätten für Kinder und Jugendliche. Die Richtlinie ist auch weiterhin für andere Städte deutschlandweit beneidenswert.

Uns ist auch bewusst, dass wir im Vergleich zu anderen Vereinen einen Großteil der zu verteilenden Gelder erhalten. Wenn man aber davon ausgeht, dass der SC Riesa 3000 Mitglieder hat und wir die Fördersumme einzelner Bereiche auf diese Personenzahl und die entsprechende Trainingsintensität runter rechnen, sind die Vergleiche zu anderen Vereinen durchaus vertretbar.

Für die Unterstützung der Stadt und all unserer Sponsoren und Förderer bedanken wir uns recht herzlich. Wir wünschen uns, dass wir auch zukünftig weiter vertrauensvoll miteinander umgehen, weil wir für 3000 Mitglieder in unseren Abteilungen stehen und nicht für zwei, für die wir alle derzeit herhalten.

Mit freundlichen Grüßen


Die Abteilungsleiter des SC Riesa



Mitteilung Vorstand SC Riesa

 

Mitteilung Vorstand SC Riesa

Vorrangigste Aufgabe des ehrenamtlich arbeitenden Vorstandes des SC Riesa ist die Sicherung des Trainings- und Wettkampfbetriebes für seine über 3.000 Mitglieder. Neben dieser intensiven Aufgabe hat der Vorstand des SC Riesa im 4. Quartal des letzten Jahres entschieden, eine vereinsinterne Arbeitsgruppe zu bilden, die sich mit den wirtschaftlichen Vorgängen für den Zeitraum der Geschäftsführertätigkeit von Frau Peggy Freytag befasst und diese bewertet. Dieser Arbeitsgruppe gehören neben der Vizepräsidentin Frau Aurich und dem Vorstandsmitglied Herrn Hoffmann Dr. Hoffbauer und Herr Schönfelder an. Diese Arbeitsgruppe wird von einer unabhängigen externen Unternehmensberatung unterstützt.

Die Arbeitsgruppe hat nach umgehender Prüfung der Geschäftsvorgänge der letzten Jahre die ermittelten Fakten an den Vorstand, Rechtsanwalt und Steuerberater übergeben. Auf Grund laufender arbeitsrechtlicher Verfahren wurden der Vorstand sowie die an der Aufarbeitung beteiligten Personen vom beauftragten Rechtsanwalt zum Stillschweigen verpflichtet.

Eine Pflicht zur Transparenz besteht nur gegenüber den Vereinsmitgliedern. Dieser Pflicht zur Transparenz kommt der Vorstand uneingeschränkt nach. Die Mitglieder wurden in den dafür vorgesehen Gremien Präsidium bzw. Mitgliederversammlung über die eingeleiteten Maßnahmen informiert, letztmalig am 06.12.2013. Selbstverständlich werden auch die Mitglieder nach Vorliegen der Ergebnisse dieser Arbeitsgruppe in den dafür vorgesehen Gremien informiert. Die Mitglieder haben dieses Vorgehen bestätigt und akzeptieren, dass die Aufarbeitung und Bewertung einen entsprechenden Zeitraum umfassen wird.

Der Vorstand hat selbst großes Interesse an der Klärung bestimmter Fragestellungen im Zusammenhang mit der Geschäftsführertätigkeit von Frau Peggy Freytag. Dennoch wird sich der Vorstand an den aktuellen Mutmaßungen einer Lokalredaktion nicht beteiligen. Der Vorstand des SC Riesa verweist in dem Zusammenhang auch auf die Tatsache, dass der ehemalige Präsident des SC Riesa seit 01.01.2014 nur noch ruhendes Mitglied im Verein ist und daher der von ihm kommunizierte Informationsstand nicht den aktuellen Erkenntnissen entspricht.

Nach § 10 Pkt. 5 der Satzung des Vereins untersteht der Geschäftsführer unmittelbar dem Präsidenten und ist nur diesem gegenüber verantwortlich und weisungsgebunden. Nach § 9 Pkt. 3 der Satzung vertritt der Präsident allein den Verein im Rechtsverkehr nach § 26 BGB. Die Arbeitsgruppe setzt sich daher auch kritisch mit der Vereinssatzung auseinander und wird Vorschläge erarbeiten, diegrundsätzliche Vereinsentscheidungen auf mehrere Gremien in der Verantwortung verteilt.

Gegenüber Zuwendungsgebern ist die Rechenschaftspflicht in den Zuwendungsbescheiden bzw. den darin festgelegten Verwendungsnachweisen geregelt. Dieser Pflicht ist der Verein in dem Umfang, wie er im Zuwendungsbescheid vorgegeben war, in der Vergangenheit nachgekommen und wird dies selbstverständlich auch zukünftig so realisieren.

Nach Vorliegen des Abschlussberichtes der Arbeitsgruppe beabsichtigt der Vorstand des SC Riesa nach erfolgter Information seiner Mitglieder eine Pressekonferenz durchzuführen.

Vorstand

SC Riesa e.V.

Riesa, 13.01.2014



| Seite 1 | | Seite 2 | | Seite 3 | | Seite 4 | | Seite 5 | | Seite 6 | | Seite 7 | | Seite 8 | | Seite 9 | | Seite 10 | | Seite 11 | | Seite 12 | | Seite 13 | | Seite 14 | | Seite 15 | | Seite 16 | | Seite 17 | | Seite 18 | | Seite 19 | | Seite 20 | | Seite 21 | | Seite 22 | | Seite 23 | | Seite 24 | | Seite 25 | | Seite 26 | | Seite 27 | | Seite 28 | | Seite 29 | | Seite 30 | | Seite 31 | | Seite 32 | | Seite 33 | | Seite 34 | | Seite 35 | | Seite 36 | | Seite 37 | | Seite 38 | | Seite 39 | | Seite 40 | | Seite 41 | | Seite 42 | | Seite 43 | | Seite 44 | | Seite 45 | | Seite 46 | | Seite 47 | | Seite 48 | | Seite 49 | | Seite 50 | | Seite 51 | | Seite 52 | | Seite 53 | | Seite 54 | | Seite 55 | | Seite 56 | | Seite 57 | | Seite 58 | | Seite 59 | | Seite 60 | | Seite 61 | | Seite 62 | | Seite 63 | | Seite 64 | | Seite 65 | | Seite 66 | | Seite 67 | | Seite 68 | | Seite 69 | | Seite 70 | | Seite 71 | | Seite 72 | | Seite 73 | | Seite 74 | | Seite 75 | | Seite 76 | | Seite 77 | | Seite 78 | | Seite 79 | | Seite 80 | | Seite 81 | | Seite 82 | | Seite 83 | | Seite 84 | | Seite 85 | | Seite 86 | | Seite 87 | | Seite 88 | | Seite 89 | | Seite 90 | | Seite 91 | | Seite 92 | | Seite 93 | | Seite 94 | | Seite 95 | | Seite 96 | | Seite 97 | | Seite 98 | | Seite 99 | | Seite 100 | | Seite 101 | | Seite 102 | | Seite 103 | | Seite 104 | | Seite 105 | | Seite 106 | | Seite 107 | | Seite 108 | | Seite 109 | | Seite 110 | | Seite 111 | | Seite 112 | | Seite 113 | | Seite 114 | | Seite 115 | | Seite 116 | | Seite 117 | | Seite 118 | | Seite 119 | | Seite 120 | | Seite 121 | | Seite 122 | | Seite 123 | | Seite 124 | | Seite 125 | | Seite 126 | | Seite 127 | | Seite 128 | | Seite 129 | | Seite 130 | | Seite 131 | | Seite 132 | | Seite 133 | | Seite 134 | | Seite 135 | | Seite 136 | | Seite 137 | | Seite 138 | | Seite 139 | | Seite 140 | | Seite 141 | | Seite 142 | | Seite 143 | | Seite 144 | | Seite 145 | | Seite 146 | | Seite 147 | | Seite 148 | | Seite 149 | | Seite 150 | | Seite 151 | | Seite 152 | | Seite 153 | | Seite 154 | | Seite 155 | | Seite 156 | | Seite 157 | | Seite 158 | | Seite 159 | | Seite 160 | | Seite 161 | | Seite 162 | | Seite 163 | | Seite 164 | | Seite 165 | | Seite 166 | | Seite 167 | | Seite 168 | | Seite 169 | | Seite 170 | | Seite 171 | | Seite 172 | | Seite 173 | | Seite 174 | | Seite 175 | | Seite 176 | | Seite 177 | | Seite 178 | | Seite 179 | | Seite 180 | | Seite 181 | | Seite 182 | | Seite 183 | | Seite 184 | | Seite 185 | | Seite 186 | | Seite 187 | | Seite 188 | | Seite 189 | | Seite 190 | | Seite 191 | | Seite 192 | | Seite 193 | | Seite 194 | | Seite 195 | | Seite 196 |