Sportclub Riesa e.V. News
Dokumente Bilder News Termine
Vorstand Geschichte Links Gästebuch
Galerie Sportstätten Submodule Geschäftsstelle
Vereinshaus Jobbörse Rechtsecke Gutscheine
zurück zur Übersicht
News im Überblick
Läufer des SC Riesa beim Mythos „Rennsteiglauf“
Am 21.05.11 fand zum 39. Mal der GutsMuths-Rennsteiglauf, einer der in Europa beliebtesten Landschaftsläufe, statt. Unter beinahe optimalen Bedingungen und einer hervorragenden Organisation gingen allein ca. 12.000 Läufer und ca. 3500 Wanderer und Walker an den Start. Ein kurzer aber heftiger Regenschauer konnte die Stimmung nicht wirklich trüben. Die Veranstaltung als Volkslauf der Superlative zu bezeichnen ist nicht vermessen, wenn man bedenkt, dass alleine  1.500 ehrenamtliche Helfer entlang des Rennsteigs eingebunden sind. Sie sorgen für den optimalen Ablauf und schaffen immer wieder einen familiären Rahmen. Das wussten die Teilnehmer mit großem Beifall bei der Abschlussparty zu schätzen. An Laufstrecken stand zur Auswahl der Halbmarathon (21,1 km), Marathon (43,5 km) und Supermarathon (72,7 km). Der Faszination des Rennsteiglaufs folgten auch in diesem Jahr wieder eine unverwüstliche Läuferschar des SC Riesa, die auf allen Strecken vertreten waren. Die Halbmarathonstrecke (5881 Zieleinläufer) bewältigten von den Männern H.-J. Zwicke(1:52 h), B. Lemanski (2:00 h), H.-J: Schubert (2:10 h), S. Martick (2:12 h), J. Rogel (2:21 h), M. Reypka (2:23 h), E. Richter (2:33 h), W. Jentsch (2:48 h) und Frauen U. Kneschke (2:24 h), G. Otremba (2:32 h). Auf der Marathondistanz (2812 Zieleinläufer) überzeugten mit guten Leistungen Heike Primus (4:24 h) und Dietmar Schwitalla (4:36 h). Den Supermarathon (2011 Zieleinläufer) bezwangen Elke Gill (11:28 h) und Dirk Ehrlich (7:57 h).


Landesmeistertitel im Classic-Kegeln für den SC Riesa
(Anke Helm)Schon in der gerade beendeten Saison erspielte Anett Bönisch mit ihrer Bundesligamannschaft einen sehr guten dritten Platz.

Ihre erfolgreiche Saison krönte sie vergangenes Wochenende in Falkenstein mit dem Landesmeistertitel der Damen im Einzel. Dabei war es keine leichte Aufgabe, denn Topspielerinnen aus der Bundesliga, Landesliga und Bezirksliga traten gegeneinander an. Bereits im Vorlauf wurde deutlich, dass Spielerinnen mit einem Ergebnis von über 480 Punkten vom Sieg träumen konnten. Anett erzielte 477 Punkte und lag vor dem Endlauf hoffnungsvoll auf Platz 4. Ein gutes Omen, dieser 4. Vorrundenplatz, gewannen doch in den letzten Jahren diese Spielerinnen den Titel. Und Anett setzte am 2. Tag noch einen drauf. Mit dem Traumergebnis von 501 Punkten und einem Gesamtergebnis von 978 Punkten wurde sie souverän Landesmeisterin. Anett konnte neben der Goldmedaille und einem Pokal auch noch eine besondere Urkunde in Empfang nehmen: sie erzielte neuen Bahnrekord! Herzlichen Glückwunsch!      


Die 2.D-Junioren des SC Riesa stehen im Pokalfinale
Am Samstag, den 21.05.2011, trafen im Pokal - Halbfinale die 2. D-Junioren des SC Riesa auf den TSV 1862 Radeburg. Die Gastgebenden Radeburger hatten das Spiel nach Tauscha verlegt.
Für die Riesaer war der TSV Radeburg eine unbekannte Mannschaft. Die Gastgeber hatten alle Spieler, auch diejenigen die schon in der C-Jugend spielen, an Deck. Die SCèr begannen hoch konzentriert und schossen schon in der ersten Spielminute das 1:0. Torschütze war Moritz Frank, der sehr gut von Florian Lorenz frei gespielt wurde. In der 11. Minute traf Florian Lorenz zum 2:0 für den SC Riesa. Ihm gelang mit einem präzisen Weitschuss aus ca. 20 m dieser Treffer. Noch vor der Pause erhöhte Jonas Rendler im Nachschuss auf 3:0 für die Riesaer. Mit diesem Ergebnis ging es in die Halbzeitpause. In der ersten Halbzeit hatten die Gastgeber nur mit ihrer Abwehr zu tun, sie kamen kein einziges Mal vor das Riesaer Tor. Die zweite Halbzeit begannen die SCèr sofort wieder Druckvoll. Die Jungs vom SC Riesa ließen den Ball wunderbar in ihren Reihen laufen und ließen den Radeburgern wiederum keine Chance. In der 41. Minute traf mit einem Sonntagsschuss ins rechte Dreiangel Johann Rendler zum 4:0 für den SC. Vier Minuten später erhöhte erneut Florian Lorenz noch auf 5:0. Der Radeburger Schlussmann verhinderte mit einigen Glanzparaden eine noch höhere Niederlage seiner Mannschaft.
Die Jungs vom SC Riesa, mit ihrem Trainer Thomas Grimmer, stehen zu Recht im Pokalfinale. Der Gegner wird der Großenhainer FV sein, der sich im anderen Halbfinale gegen den Meißner SV mit 5:3 nach Verlängerung durchgesetzt hat.


SC radelt für Ries
Am vergangenen Mittwoch machte der DAK Städtewettkampf Station in der Sportstadt.  Auch die Sportler und Mitarbeiter das Sportclubs Riesa beteiligten sich an der Aktion.  Innerhalb von drei Stunden galt es für die Riesaer Bürger so viele Kilometer wie möglich zu erradeln, um sich im Vergleich mit 12 weiteren sächsischen Städten möglichst weit vorn zu platzieren.  Insgesamt waren 60 Teilnehmer am Start, die alle eine Zeit von 3 Minuten auf dem Ergometer absolvierten. Am Ende gelang es 147,9 km für die Stadt zu erstrampeln. Damit liegt  Riesa aktuell vor Schneeberg auf dem 1. Platz. Nun heißt es Daumen drücken, denn es haben noch 11 Städte die Möglichkeit das Riesaer Ergebnis zu übertreffen. Das Finale der Tour ist am 22.06.2011 in Görlitz.


| Seite 1 | | Seite 2 | | Seite 3 | | Seite 4 | | Seite 5 | | Seite 6 | | Seite 7 | | Seite 8 | | Seite 9 | | Seite 10 | | Seite 11 | | Seite 12 | | Seite 13 | | Seite 14 | | Seite 15 | | Seite 16 | | Seite 17 | | Seite 18 | | Seite 19 | | Seite 20 | | Seite 21 | | Seite 22 | | Seite 23 | | Seite 24 | | Seite 25 | | Seite 26 | | Seite 27 | | Seite 28 | | Seite 29 | | Seite 30 | | Seite 31 | | Seite 32 | | Seite 33 | | Seite 34 | | Seite 35 | | Seite 36 | | Seite 37 | | Seite 38 | | Seite 39 | | Seite 40 | | Seite 41 | | Seite 42 | | Seite 43 | | Seite 44 | | Seite 45 | | Seite 46 | | Seite 47 | | Seite 48 | | Seite 49 | | Seite 50 | | Seite 51 | | Seite 52 | | Seite 53 | | Seite 54 | | Seite 55 | | Seite 56 | | Seite 57 | | Seite 58 | | Seite 59 | | Seite 60 | | Seite 61 | | Seite 62 | | Seite 63 | | Seite 64 | | Seite 65 | | Seite 66 | | Seite 67 | | Seite 68 | | Seite 69 | | Seite 70 | | Seite 71 | | Seite 72 | | Seite 73 | | Seite 74 | | Seite 75 | | Seite 76 | | Seite 77 | | Seite 78 | | Seite 79 | | Seite 80 | | Seite 81 | | Seite 82 | | Seite 83 | | Seite 84 | | Seite 85 | | Seite 86 | | Seite 87 | | Seite 88 | | Seite 89 | | Seite 90 | | Seite 91 | | Seite 92 | | Seite 93 | | Seite 94 | | Seite 95 | | Seite 96 | | Seite 97 | | Seite 98 | | Seite 99 | | Seite 100 | | Seite 101 | | Seite 102 | | Seite 103 | | Seite 104 | | Seite 105 | | Seite 106 | | Seite 107 | | Seite 108 | | Seite 109 | | Seite 110 | | Seite 111 | | Seite 112 | | Seite 113 | | Seite 114 | | Seite 115 | | Seite 116 | | Seite 117 | | Seite 118 | | Seite 119 | | Seite 120 | | Seite 121 | | Seite 122 | | Seite 123 | | Seite 124 | | Seite 125 | | Seite 126 | | Seite 127 | | Seite 128 | | Seite 129 | | Seite 130 | | Seite 131 | | Seite 132 | | Seite 133 | | Seite 134 | | Seite 135 | | Seite 136 | | Seite 137 | | Seite 138 | | Seite 139 | | Seite 140 | | Seite 141 | | Seite 142 | | Seite 143 | | Seite 144 | | Seite 145 | | Seite 146 | | Seite 147 | | Seite 148 | | Seite 149 | | Seite 150 | | Seite 151 | | Seite 152 | | Seite 153 | | Seite 154 | | Seite 155 | | Seite 156 | | Seite 157 | | Seite 158 | | Seite 159 | | Seite 160 | | Seite 161 | | Seite 162 | | Seite 163 | | Seite 164 | | Seite 165 | | Seite 166 | | Seite 167 | | Seite 168 | | Seite 169 | | Seite 170 | | Seite 171 | | Seite 172 | | Seite 173 | | Seite 174 | | Seite 175 | | Seite 176 | | Seite 177 | | Seite 178 | | Seite 179 | | Seite 180 | | Seite 181 | | Seite 182 | | Seite 183 | | Seite 184 | | Seite 185 | | Seite 186 | | Seite 187 | | Seite 188 |