Sportclub Riesa e.V. News
Dokumente Bilder News Termine
Vorstand Geschichte Links Gästebuch
Galerie Sportstätten Submodule Geschäftsstelle
Vereinshaus Jobbörse Rechtsecke Gutscheine
zurück zur Übersicht
News im Überblick
Feralpi Stahl - stahlharte Unterstützung der Nachwuchsarbeit

Nach Wochen der Planung und Vorbereitung, Fotoshooting ... und jede Menge Aufregung war es nun soweit. Giuseppe Pasini und Bernd Kalies betraten den Kunstrasenplatz in der Pausitzer Delle und wurden herzlich vom  Vorstand sowie vom Fußballnachwuchs des SC Riesa empfangen. Vom Bambini bis hin zur U23 waren die Sportler, einheitlich gekleidet, anwesend, um Danke zu sagen. Danke für den Beginn der stahlharten Unterstützung durch Feralpi Stahl. Bernd Kalies sowie Giuseppe Pasini erhielten als neue MItglieder der Fußballabteilung ihre Mitgliedskarte sowie ein Fußballtrikot. Vor allem die Bambinies hatte es Giuseppe Pasini angetan. Ein kurzes Abklatschen und Hände drücken mit den Jüngsten war ihm ein großes Vergnügen. Strahlend ging er zur anschließenden Pressekonferenz. Gemeinsam mit Bernd Kalies erklärte er, warum sich Feralpi für den SC Riesa entschieden hat: "Nachwuchsarbeit ist für ihn das Wichtigste und das macht der SC Riesa hervorragend..."Feralpi hat bereits 2007 angefangen, sich intensive Gedanken zu machen, wie man sich in Riesa einbringen könnte. Beim Sportclub Riesa sei man auf eine sehr kompetente Führung gestoßen. Außerdem wurde man durch ein durchdachtes Nachwuchskonzept überzeugt..." "Um Fußball weitervoran zu bringen, " so antwortete Giuseppe Pasini auf die Nachfrage von Stadtrat Seeliger, "wird jeder mit offenen Armen empfangen.." Dieser Tag wird der Beginn einer neuen Geschichte, rund um den Riesaer Fußball sein. Der SC Riesa stellt sich dieser Herrausforderung.



Turnerin siegt beim Zwingerpokal

Turnerin des SC Riesa siegt beim Zwingerpokal in der Altersklasse 7

Am 2. April starteten die Riesaer Leistungsturnerinnen in den Wettkampf um den Dresdner Zwingerpokal.
Für den Sportclub Riesa gingen in der Altersklasse 7 Jessica Baas, Annabell Steinhardt, Kim-Anh Do Thi, Leoinie Ulrich und Maya-Carolin Wagner an den Start.
Jenna-Melina Buttig, Lisa-Sophie Rutkowski und Diana Seibel, alle AK 8, sowie Lisa Schöniger aus der Altersklasse 9 komplettierten die Riesaer Riege.
An diesem Wettkampf nahmen neben der Mannschaft der Turntalentschule Riesa auch Turnerinnen der Leistungszentren Dresden, Leipzig, Halle, Chemnitz-Altendorf und Potsdam teil. Im Gegensatz zum zurückliegenden Athletikwettkampf wurden dieses Mal die Leistungen an den Geräten (Stufen-) Barren, Balken, Boden und Sprung bewertet. Vor den zahlreich angereisten Zuschauern in der Turnhalle des Dresdner SC siegte Kim-Anh Do Thi mit insgesamt 50,60 Punkten und der Bewertung ihre Übung am Boden in der Altersklasse 7 mit 13,50 Punkten. damit sicherte sich Kim nach ihrem Sieg im Wettkampf um den Athletikpokal des Autohauses "Gute Fahrt" im März nun auch den Einzelsieg beim Zwingerpokal. Maya-Carolin Wagner zeigte die zweite sehr zufriedenstellende Leistung für den Sportclub Riesa. Ihre Wertung am Sprung war die Beste der Riesaer Mannschaft. In der Endwertung erreichte sie den 5. Platz, noch vor den Turnerinnen aus Dresden und mit nur zwei Zehntel Punktedifferenz zu Platz 3. Die Tageshöchstwertung am Balken in der Altersklasse 7, mit einer B-Note von 8,50 von 10 möglichen Punkten, erhielt Annabell Steinhardt. Ebenfalls 8,50 Punkte in der B-Note erturnte sich Jessica Baas am Barren. Mit insgesamt 48 Punkten und damit nur einem Zehntel Vorsprung erreichte Annabell in der Endwertung Platz 8, vor ihren Mannschaftskameradinnen Jessica und Leonie.
In der AK 8 überzeugte Diana Seibel mit ihrer Bodenübung, die mit 14,80 Punkten und damit der Höchstwertung in ihrem Startfeld belohnt wurde. Sie belegte in der Endwertung Platz 5, vor den Turnerinnen des SV Halle und des TuS Chemnitz-Altendorf, sowie vor Jenna-Melina Buttig und Lisa-Sophie Rutkowski. Der Sieg ging in diesem Startfeld an den TuG Leipzig vor Potsdam und Dresden auf den Plätzen 2 und 3.
Siegreich in der Altersklasse 9 war der SV Halle, auf den vorderen Plätzen vor dem TuG Chemnitz-Altendorf auf Platz3. Lisa Schöniger vom SC beendete diesen Wettkampf mit Polatz 14, nachdem ihre Erwartungen auf den Platz im oberen Mittelfeld nicht erfüllt wurden.

Die Trainer äußerten sich sehr zufrieden mit den Leistungen der AK 7, kündigten aber gleichzeitig noch Trainingsbedarf vor den im Mai anstehenden Sachsenmeisterschaften in Pirna an. Wir gratulieren allen Teilnehmerinnen und Trainern und wünschen weiterhin viel Erfolg und Freude am Turnen.
Unser Dank gilt im Besonderen dem Dresdner SC für die vorbildliche Ausrichtung und Organisation des Wettkampfes.

 Katrin Wagner



Regionaltrainerin des SC gibt Seminar für Sächsischen Triathlon Verband

Drittes Frauenseminar des Sächsischen - Traithlon - Verband duchgeführt

Unter dem Thema "Mehr Druck auf dem Rad" fand am vergangenen Sonnabend das 3. Frauenseminar des STV in Riesa satt.

Nach einer kurzen "Kennlern - Runde" mit Angabe der sportlichen Ziele für 2011 und den Erwartungen zum Seminar, gab es zu erst einen Theorieteil.
In diesem ging es zunächst um die Optimierung der Sitzposition und entsprechend wichtiger Körper- und Radmaße dazu. Im Anschluss erläuterte Karen Brunner, die Referentin des Seminars, etwas zu den Grundfahrtechniken des Radfahrens und kennzeichnete die wesentlichen Merkmale der jeweiligen Technik. Nach einer kurzen Pause wurden den Teilnehmerinnen auf einer 400m - Rundbahn technische Übungen fürs Radfahren vorgestellt. Nach dem Einfahren in Doppelreihe mit Führungswechsel, lag der Schwerpunkt auf dem Trainieren einer richtigen (und schnellen) Kurventechnik. Auch die bei Wettkämpfen häufig vorkommende 180 - Grad - Wende wurde explizit geübt. Übungen zum "Runden Tritt" wurden durch einbeiniges fahren und Erklärungen zu den vier Phasen der Tretttechnik durchgeführt. Nach dem Mittagessen wurden speziell zum Modell des "Runden Tritts" noch weitere tehoretische Grundkenntnisse vermittelt. Zusätzlich stellte die Referentin die wichtigsten Trainingsbereiche mit Beispielen zu den enstprechenden Trainingsprogrammen des Radfahrens vor. Danach ging es gemeinsam auf die Straße, wo knapp 30km absolviert wurden und das von einer gut funktionierenden "Frauen - Radsportgruppe", wie man sie auf sächsischen Straßen nur selten zu sehen bekommt.

Ein kurzes Resümee im Seminarraum zeigte, dass das Seminar ganz nach dem Geschmack der Frauen war und sie bereits Interesse an einer Neuauflage zum Thema "Radfahren" zeigten.



Großer Frühjahrsputz im Sportkomplex Klötzerstraße

Am 09.04.2011 fand der große Frühjharsputz im Sportkomplex an der Klötzerstraße statt. Dazu waren im Turnsportzentrum und im Haus 40 viele kleine und große Helfer aktiv, es wurden Fenster geputzt, Turngeräte abgeseift, gewischt und gewienert, bis alles glänzte. Aber auch Schönheitsreparaturen, wie Malerarbeiten und Deckenplatten austauschen gehörten mit zum Frühjahrsputz. Natürlich durfte ein zünftiges Mittagessen nicht fehelen. Alle Helfer erhielten als Dankeschön ein Vereins T-Shirt.

Die Abteilung Turnen/ Akrobatik bedankt sich bei allen fleißigen Helfern, auch aus der Abteilung Gesundheits- und Rehasport, den Gymnastikgruppen und der Seniorenabteilung. Leider haben sich am Frühjahrsputz nicht alle Abteilungen und Sportgruppen, welche die Sportstätten im Sportkomplex nutzen, beteiligt. Zum nächsten Großreinigungstag hoffen wir auf mehr Unterstützung im Sinne der Erhaltung der vereinseigenen Sportstätten!!!

von Annekathrin Aurich



| Seite 1 | | Seite 2 | | Seite 3 | | Seite 4 | | Seite 5 | | Seite 6 | | Seite 7 | | Seite 8 | | Seite 9 | | Seite 10 | | Seite 11 | | Seite 12 | | Seite 13 | | Seite 14 | | Seite 15 | | Seite 16 | | Seite 17 | | Seite 18 | | Seite 19 | | Seite 20 | | Seite 21 | | Seite 22 | | Seite 23 | | Seite 24 | | Seite 25 | | Seite 26 | | Seite 27 | | Seite 28 | | Seite 29 | | Seite 30 | | Seite 31 | | Seite 32 | | Seite 33 | | Seite 34 | | Seite 35 | | Seite 36 | | Seite 37 | | Seite 38 | | Seite 39 | | Seite 40 | | Seite 41 | | Seite 42 | | Seite 43 | | Seite 44 | | Seite 45 | | Seite 46 | | Seite 47 | | Seite 48 | | Seite 49 | | Seite 50 | | Seite 51 | | Seite 52 | | Seite 53 | | Seite 54 | | Seite 55 | | Seite 56 | | Seite 57 | | Seite 58 | | Seite 59 | | Seite 60 | | Seite 61 | | Seite 62 | | Seite 63 | | Seite 64 | | Seite 65 | | Seite 66 | | Seite 67 | | Seite 68 | | Seite 69 | | Seite 70 | | Seite 71 | | Seite 72 | | Seite 73 | | Seite 74 | | Seite 75 | | Seite 76 | | Seite 77 | | Seite 78 | | Seite 79 | | Seite 80 | | Seite 81 | | Seite 82 | | Seite 83 | | Seite 84 | | Seite 85 | | Seite 86 | | Seite 87 | | Seite 88 | | Seite 89 | | Seite 90 | | Seite 91 | | Seite 92 | | Seite 93 | | Seite 94 | | Seite 95 | | Seite 96 | | Seite 97 | | Seite 98 | | Seite 99 | | Seite 100 | | Seite 101 | | Seite 102 | | Seite 103 | | Seite 104 | | Seite 105 | | Seite 106 | | Seite 107 | | Seite 108 | | Seite 109 | | Seite 110 | | Seite 111 | | Seite 112 | | Seite 113 | | Seite 114 | | Seite 115 | | Seite 116 | | Seite 117 | | Seite 118 | | Seite 119 | | Seite 120 | | Seite 121 | | Seite 122 | | Seite 123 | | Seite 124 | | Seite 125 | | Seite 126 | | Seite 127 | | Seite 128 | | Seite 129 | | Seite 130 | | Seite 131 | | Seite 132 | | Seite 133 | | Seite 134 | | Seite 135 | | Seite 136 | | Seite 137 | | Seite 138 | | Seite 139 | | Seite 140 | | Seite 141 | | Seite 142 | | Seite 143 | | Seite 144 | | Seite 145 | | Seite 146 | | Seite 147 | | Seite 148 | | Seite 149 | | Seite 150 | | Seite 151 | | Seite 152 | | Seite 153 | | Seite 154 | | Seite 155 | | Seite 156 | | Seite 157 | | Seite 158 | | Seite 159 | | Seite 160 | | Seite 161 | | Seite 162 | | Seite 163 | | Seite 164 | | Seite 165 | | Seite 166 | | Seite 167 | | Seite 168 | | Seite 169 | | Seite 170 | | Seite 171 | | Seite 172 | | Seite 173 | | Seite 174 | | Seite 175 | | Seite 176 | | Seite 177 | | Seite 178 | | Seite 179 | | Seite 180 | | Seite 181 | | Seite 182 | | Seite 183 | | Seite 184 | | Seite 185 | | Seite 186 | | Seite 187 | | Seite 188 | | Seite 189 | | Seite 190 | | Seite 191 | | Seite 192 | | Seite 193 | | Seite 194 | | Seite 195 | | Seite 196 |