Sportclub Riesa e.V. News
Dokumente Bilder News Termine
Vorstand Geschichte Links Gästebuch
Galerie Sportstätten Submodule Geschäftsstelle
Vereinshaus Jobbörse Rechtsecke Gutscheine
zurück zur Übersicht
News im Überblick
Vorstellung der neuen FSJler

Am 1. September 2010 begann erneut für vier Jugendliche das „ Friwillige Soziale Jahr“ beim SC Riesa. Die neuen „FSJler“ werden nun zwölf ganze Monate in den verschiedensten Bereichen 
eingesetzt. Im Folgenden werden sie kurz vorgestellt:

Claudia Seeberg:
Claudia ist bereits gelernte Einzelhandelskauffrau und Wirtschaftsassistentin. Die 23-Jährige wird in ihrem FSJ den Erzieherinnen der KiTa "Neues Leben" unter die Arme greifen und freut sich schon sehr auf die Arbeit mit den Kindern.

Claudias drei Mitstreiter haben alle gemeinsam im vergangenen Sommer ihr Abitur am Werner-Heisenberg Gymnasium absolviert.

Michael Gallwitz:
Michael wird in der Sport-KiTa Pfiffikus eingesetzt, wo er den Betreuerinnen unterstützend zur Hand geht.
Seit seiner Kindheit ist Michael aktiver Fussballer und durchlief alle Jugendmannschaften des Vereins.
Zurzeit spielt er bei der 1.Männermannschat des Sportclubs.
Des Weiteren übt der 18-Jährige nebenbei seine Tätigkeit als Schiedsrichter aus.

Hendrik Schmidt:
Hendrik wird in der nächsten Zeit hauptsächlich im Fahrdienst eingesetzt und ist somit Verantwortlich für den Transport von jungen Sportlern. In seiner Zukunft strebt der 18-Jährige ein Studium im Bereich Sport an und will somit die Gelegenheit nutzen, einen Einblick in einen großen Sportverein zu erhalten.

Norman Gründler:
Norman, der auch wie Michael seit Kindesalter im Bereich Fussball des Vereins tätig ist und auch in der 1.Männermannschaft Fussball spielt, wird hauptsächlich im Profilsportunterricht der Riesaer Sportklassen eingesetzt und lernt so verschiedendste Sportarten kennen. Weiterhin wird der 18-Jährige, der seit 2009 Trainer im Verein ist, auch in der Geschäftsstelle im Bereich Öffentlichkeitsarbeit arbeiten.


Der SC Riesa wünscht seinen FSJlern auf diesem Wege alles Gute für das kommende Jahr und hofft auf gute Zusammenarbeit!

 



Waldbad-Cup im Kanupolo

Bereits zum sechsten Mal findet in Glaubitz der Waldbad-Cup im Kanupolo statt. Am 18./19.09.2010 treffen sich Mannschaften aus Sachsen und ganz Deutschland um das Turnier auszutragen. Zwei Mannschaften mit je fünf Spielern kämpfen in Einerkajaks darum, den Ball mit der Hand oder mit dem Paddel in das gegnerische Tor zu bringen.

Kanupolo ist ein attraktives Freizeitangebot für Kinder, Jugendliche und Erwachsene. Gemeinsam wird gepaddelt, trainiert und die Technik verbessert, werden Wanderfahrten durch die Natur unternommen und Turniere gespielt. Der Sport fördert die koordinativen Fähigkeiten sowie den Teamgeist und festigt Rücken-, Arm- und Bauchmuskulatur. Für Interessenten besteht die Möglichkeit immer dienstags ab 16.30 Uhr beim Schnuppertraining vorbeizuschauen. Im Sommer spielen die verschiedenen Gruppen im Waldbad Glaubitz. Im Winter weichen die Wassersportler in die Schwimmhalle nach Gröditz aus.



SC Riesa besiegt FC Sachsen Leipzig 3:1(3:0)

(Norman Gründler) Die C-Junioren des SC Riesa fuhren am 3.Spieltag der Landesliga Sachsen den ersten Sieg ein. Die Begegnung zwischen dem Tabellenvierten und dem Tabellenzwölften begann sehr verhalten. Aufgrund der hohen Disziplin und Effektivität, welche die Riesaer an den Tag legten, gelang ihnen durch Kevin Kassner in Minute 13,25 und 32 die Tore zur zwischenzeitlichen Halbzeitführung. Bis dahin enttäuschten die Gäste aus Leipzig-Leutzsch.
Mit Anpfiff der 2.Halbzeit dann ein völlig anderes Bild. Die Leipziger versuchten mit sehr aggressiven und körperlich betonten Spiel die Riesaer durcheinander zu bringen. Dies gelang ihnen dann auch, jedoch scheiterten sie am überragendem Riesaer Schlussmann  Markus Schubert.
Die Riesaer verpassten nach 3 Konterchancen den „Sack“ zuzumachen, sodass die Leipziger in der 65.Minute zum Anschlusstreffer kommen konnten. Dabei blieb es dann aber auch – die Riesaer Defensive stand an diesem Tag einfach zu gut.
Nun gilt es den Schwung und die Leidenschaft aus diesem Spiel mit in die kommenden Aufgaben zu nehmen um den Platz in der Tabellenmitte zu festigen.



Riesa kämpft um Finaleinzug bei Mission Olympics

Die Stadt Riesa hat sich mit ihren zahlreichen Vereinen und sportlich interessierten Bürgern für Mission Olympics beworben. Der Wettbewerb ist vom DSOB und Coca Cola mit einem Preisgeld von 75.000 Euro ausgeschrieben und unterstützt das sportliche Engagement einer ganzen Kommune. Dabei haben wir die erste Hürde bereits geschafft. Riesa hat mit seiner Bewerbung überzeugt und wurde zur Kandidatenstadt ernannt. Nun liegt es an uns, zu beweisen, dass Riesa „die“ Sportstadt ist und wir es verdient haben, eine der fünf Finalstädte zu werden. Dabei sind sportliche Initiativen gefragt.

In vier Kategorien sind Initiativen, Organisationen, Treffs oder Interessengruppen gesucht,

-          ... die gemeinsam sportliche Aktivitäten fördern,

-          ... die Sport- und Bewegungsräume schaffen,

-          ... die sich für die Förderung von Integration durch Bewegung und Sport engagieren

-          ... die sportliche Bewegung am Arbeitsplatz fördern.

Weitere Infos und Anregungen findet ihr unter www.mission-olympic.de. Die beste Idee wird gemäß den Wettbewerbsbestimmungen mit 5000 Euro ausgezeichnet. Dabei spielen nicht ausschließlich die Anzahl der Teilnehmer eine Rolle, sondern ebenfalls die Kreativität.

Den ausgefüllten Bewerbungsbogen mit euren Initiativen gebt ihr bitte bis zum 08.10.2010 beim SC Riesa oder in der Stadtverwaltung Riesa, zu Händen Hendrik Kleditz ab.



| Seite 1 | | Seite 2 | | Seite 3 | | Seite 4 | | Seite 5 | | Seite 6 | | Seite 7 | | Seite 8 | | Seite 9 | | Seite 10 | | Seite 11 | | Seite 12 | | Seite 13 | | Seite 14 | | Seite 15 | | Seite 16 | | Seite 17 | | Seite 18 | | Seite 19 | | Seite 20 | | Seite 21 | | Seite 22 | | Seite 23 | | Seite 24 | | Seite 25 | | Seite 26 | | Seite 27 | | Seite 28 | | Seite 29 | | Seite 30 | | Seite 31 | | Seite 32 | | Seite 33 | | Seite 34 | | Seite 35 | | Seite 36 | | Seite 37 | | Seite 38 | | Seite 39 | | Seite 40 | | Seite 41 | | Seite 42 | | Seite 43 | | Seite 44 | | Seite 45 | | Seite 46 | | Seite 47 | | Seite 48 | | Seite 49 | | Seite 50 | | Seite 51 | | Seite 52 | | Seite 53 | | Seite 54 | | Seite 55 | | Seite 56 | | Seite 57 | | Seite 58 | | Seite 59 | | Seite 60 | | Seite 61 | | Seite 62 | | Seite 63 | | Seite 64 | | Seite 65 | | Seite 66 | | Seite 67 | | Seite 68 | | Seite 69 | | Seite 70 | | Seite 71 | | Seite 72 | | Seite 73 | | Seite 74 | | Seite 75 | | Seite 76 | | Seite 77 | | Seite 78 | | Seite 79 | | Seite 80 | | Seite 81 | | Seite 82 | | Seite 83 | | Seite 84 | | Seite 85 | | Seite 86 | | Seite 87 | | Seite 88 | | Seite 89 | | Seite 90 | | Seite 91 | | Seite 92 | | Seite 93 | | Seite 94 | | Seite 95 | | Seite 96 | | Seite 97 | | Seite 98 | | Seite 99 | | Seite 100 | | Seite 101 | | Seite 102 | | Seite 103 | | Seite 104 | | Seite 105 | | Seite 106 | | Seite 107 | | Seite 108 | | Seite 109 | | Seite 110 | | Seite 111 | | Seite 112 | | Seite 113 | | Seite 114 | | Seite 115 | | Seite 116 | | Seite 117 | | Seite 118 | | Seite 119 | | Seite 120 | | Seite 121 | | Seite 122 | | Seite 123 | | Seite 124 | | Seite 125 | | Seite 126 | | Seite 127 | | Seite 128 | | Seite 129 | | Seite 130 | | Seite 131 | | Seite 132 | | Seite 133 | | Seite 134 | | Seite 135 | | Seite 136 | | Seite 137 | | Seite 138 | | Seite 139 | | Seite 140 | | Seite 141 | | Seite 142 | | Seite 143 | | Seite 144 | | Seite 145 | | Seite 146 | | Seite 147 | | Seite 148 | | Seite 149 | | Seite 150 | | Seite 151 | | Seite 152 | | Seite 153 | | Seite 154 | | Seite 155 | | Seite 156 | | Seite 157 | | Seite 158 | | Seite 159 | | Seite 160 | | Seite 161 | | Seite 162 | | Seite 163 | | Seite 164 | | Seite 165 | | Seite 166 | | Seite 167 | | Seite 168 | | Seite 169 | | Seite 170 | | Seite 171 | | Seite 172 | | Seite 173 | | Seite 174 | | Seite 175 | | Seite 176 | | Seite 177 | | Seite 178 | | Seite 179 | | Seite 180 | | Seite 181 | | Seite 182 | | Seite 183 | | Seite 184 | | Seite 185 | | Seite 186 | | Seite 187 | | Seite 188 |