Sportclub Riesa e.V. News
Dokumente Bilder News Termine
Vorstand Geschichte Links Gästebuch
Galerie Sportstätten Submodule Geschäftsstelle
Vereinshaus Jobbörse Rechtsecke Gutscheine
zurück zur Übersicht
News im Überblick
Drachenboot - RIESENdrachen Herbstputz am Kanuheim 2012

Letzten Samstag versammelten sich die RIESENdrachen zum gemeinsamen Herbstputz. In der Woche wird es nun zu Dunkel für ein Training am Abend. Somit wurden die Boote winterfest gemacht, eine Menge Laub gefegt und ein wenig Unkraut beseitigt. Das alles bei schönstem Sonnenschein. Zur Stärkung gab es Pizza und selbstgebackenen Kuchen.


Am Sonntag gegen 10 Uhr findet, solang das Wetter es zulässt, weiterhin das Training der RIESENdrachen auf der Elbe statt. Bei den Trainingseinheiten sind Interessierte gern gesehen. Das Wintertraining eignet sich hervorragend um einmal in den Drachenbootsport hinein zu schnuppern.  Über den Winter werden in der Woche dann andere Aktivitäten, wie beispielsweise der Besuch eines Fitnessstudios und Schwimmen in der Riesaer Schwimmhalle, zum sportlichen Ausgleich genutzt. Auch so werden weiterhin gemeinschaftliche Aktionen abseits des Wassers geplant, wie die Ausrichtung einer Halloweenfeier.


Damit sollten die Wintermonate schnell vorüber ziehen und für die Paddler des SC Riesa der Saisonstart 2013 bald bevorstehen.

René Leuteritz



Zumbatrainerin in Ausbildung - Schnuppern jeden Montag im Haus 40

Unsere ehemalige Studentin, Luisa Steuer, hat ihre Nachfolgerin für Ihre aufgebauten Zumbakurse gefunden. Neu im Team ist Claudia Loose und sie übernimmt jeden Montag, ab 19.00 Uhr im Haus 40 die Kurse. Im Moment findet die Latainamerikanische Fitnessparty statt,, aber ab November ist Claudia ausgebildete Zumbatrainerin.

Wir wünschen Claudia viel Erfolg bei der Ausbildung und allen Teilnehmer(innen) viel Spaß!

Luisa wünschen wir auf Ihrer Insel viel Erfolg!



Feralpi Kindergartencup - Mit viel Spaß und Ehrgeiz zum Sieg!!!

Zum 20-jährigen Jubiläum von Feralpi Stahl fand der 1. Kindergarten-Cup 2012 statt.
Nun war es endlich soweit! Mit großer Vorfreude und Elan bereiteten sich Riesas Kindergärten schon seit Tagen auf ihr großes Fußballevent auf dem Rasen des Leichtathletikstadions vor.
Zehn Mannschaften aus den umliegenden Kindergärten fanden sich morgens um acht im Stadion ein und kämpften um den begehrten Feralpi Stahl - Siegerpokal.
Aber bevor es auf den Rasen ging, staunten die jungen Fußballerinnen und Fußballer nicht schlecht. In jeder Kabine hangen niegelnagelneue Trikotsätze für jedes Team. Jede Mannschaft hatte eine andere Trikotfarbe – vorn standen die zahlreichen Sponsoren, wie die Sparkasse Meißen, die Autohäuser Ertl Minute oder Autohaus Neustadt und natürlich Feralpi Stahl. Auf dem Rücken prangten stolz die Namen der Kindergärten. Selbst die Erzieherinnen staunten nicht schlecht.
Nach der Eröffnung durch EDFElbe-Drahtwerke Feralpi GmbH Chef, Bernd Kalies, startete das Turnier der jungen Fußballer(innen). Alle Kindergärten hatten mindestens eine Mannschaft, bestehend aus sieben Spielern, aufgestellt.
Reine Spielzeit waren acht Minuten, in denen es heiß her ging und es sich nichts zu schenken gab. Viele Zweikämpfe wurden ausgetragen um dem Gegner keine Chance zu lassen. Es dauerte nicht lange und die ersten Spektakulären Tore fielen. Aber nicht nur die Kids waren Feuer und Flamme. Zahlreiche Omis und Opis oder Muttis und Vatis, die mal kurz von Arbeit Pause machten, feuerten die Teams an.
Wer gerade nicht spielte, konnte an den aufgebauten Torwänden weiter trainieren und seine Schusstechnik verbessern  oder seine überschüssige Energie auf der Hüpfburg mit Bärchen „Klausi“ loswerden.
Jede einzelne Mannschaft musste gegen alle anderen neun Mannschaft gespielt haben um in das Halbfinale einziehen zu können. Am Ende spielte die erste Mannschaft des Sportkindergartens „ Pfiffikus“ gegen die zweite Mannschaft vom „Kinderland“, wobei sich der Sportkindergarten Pfiffikus mit 3:1 durchsetzen konnte.
Die begehrten Siegerpokale wurde nach den heiß umstrittenen Spielen um Platz 1 und 3 vom EDF Elbe-Drahtwerke Feralpi GmbH Chef, Bernd Kalies, an die sportlichen Kindergärten überreicht. Unterstützt wurde er dabei vom Team des teamsport.center. Jeder Spieler bekam eine Medaille und eine Urkunde.
Selbstverständlich wurde für das leibliche Wohl mit gesunden Getränken und Obst aus der Küche vom Pfiffikus gesorgt.


Das Teamsportcenter bedankt sich bei Feralpi Stahl für das Vertrauen, bei allen Sponsoren die den Kindergärten die Trikotsätze gesponsert haben, bei dem SC Riesa, bei den vielen begeisterten Spielern und auch bei allen Helfern die an dieser Veranstaltung beteiligt waren.
Nach der Siegerehrung gingen die müden, aber glücklichen jungen Sportler in ihre Einrichtungen zurück. Weitergekämpft wurde im Mittagsschlaf, der an diesem Tag wohl etwas länger ausfiel.

Teilnehmende Kindergärten: Kita „Kinderland“ (3 Mannschaften), Kita „Kirschberg“, Kita „ Bärenfreunde“, Kita „Elbkinder“ Kita „Pfiffikus“, Kita „Lerchenweg“, Kita „Am Technikum“ (2 Mannschaften)

Euer teamsport.center
Teamleiter: Norman Gründler



Grünes Band für die SC-Triathleten


Am Montagabend (15. Okt.) erhielt die Triathlon-Abteilung des Sportclubs
Riesa auf einer festlichen Veranstaltung in Chemnitz das „Grüne Band für
vorbildliche Talentförderung“. Als Preisträger des vom Deutschen Olympischen
Sportbund und der Commerzbank zum 26. Mal durchgeführten Wettbewerbs wurden
neben den Riesaern vier weitere sächsische Vereine geehrt, insgesamt 50 sind
es in ganz Deutschland. Jeder Verein darf sich über einen Zuschuss von 5.000
Euro freuen.

Die Riesaer Nachwuchs-Triathleten gehören zu den Erfolgreichsten ihrer
Sportart im Freistaat Sachsen, holten im Vorjahr 21 Medaillen bei
Landesmeisterschaften. Sechs junge Sportler wurden in die Sachsenauswahl für
die Deutsche Meisterschaft berufen. Das „Grüne Band“ ist zugleich eine
Würdigung der engagierten Arbeit der Trainer um Jan Gebauer und Marco Kalwak
sowie des Einsatzes vieler Eltern und Unterstützer.

Autor: Uwe Päsler

 

Zu den Fotos: Peter Schmitz, Regionalfilialleiter der Commerzbank in
Dresden, würdigte die Riesaer Triathleten in seiner Laudatio als „positiv
Bekloppte“ und überreichte den Glaspokal an Nachwuchstalent Niklas Drews.
Den 5000-Euro-Scheck durfte Abteilungsleiter Jan Gebauer entgegennehmen.
Ganz links Jörg Windorf, Filialdirektor der Commerzbank in Riesa.

 

Fotos: U. Päsler



| Seite 1 | | Seite 2 | | Seite 3 | | Seite 4 | | Seite 5 | | Seite 6 | | Seite 7 | | Seite 8 | | Seite 9 | | Seite 10 | | Seite 11 | | Seite 12 | | Seite 13 | | Seite 14 | | Seite 15 | | Seite 16 | | Seite 17 | | Seite 18 | | Seite 19 | | Seite 20 | | Seite 21 | | Seite 22 | | Seite 23 | | Seite 24 | | Seite 25 | | Seite 26 | | Seite 27 | | Seite 28 | | Seite 29 | | Seite 30 | | Seite 31 | | Seite 32 | | Seite 33 | | Seite 34 | | Seite 35 | | Seite 36 | | Seite 37 | | Seite 38 | | Seite 39 | | Seite 40 | | Seite 41 | | Seite 42 | | Seite 43 | | Seite 44 | | Seite 45 | | Seite 46 | | Seite 47 | | Seite 48 | | Seite 49 | | Seite 50 | | Seite 51 | | Seite 52 | | Seite 53 | | Seite 54 | | Seite 55 | | Seite 56 | | Seite 57 | | Seite 58 | | Seite 59 | | Seite 60 | | Seite 61 | | Seite 62 | | Seite 63 | | Seite 64 | | Seite 65 | | Seite 66 | | Seite 67 | | Seite 68 | | Seite 69 | | Seite 70 | | Seite 71 | | Seite 72 | | Seite 73 | | Seite 74 | | Seite 75 | | Seite 76 | | Seite 77 | | Seite 78 | | Seite 79 | | Seite 80 | | Seite 81 | | Seite 82 | | Seite 83 | | Seite 84 | | Seite 85 | | Seite 86 | | Seite 87 | | Seite 88 | | Seite 89 | | Seite 90 | | Seite 91 | | Seite 92 | | Seite 93 | | Seite 94 | | Seite 95 | | Seite 96 | | Seite 97 | | Seite 98 | | Seite 99 | | Seite 100 | | Seite 101 | | Seite 102 | | Seite 103 | | Seite 104 | | Seite 105 | | Seite 106 | | Seite 107 | | Seite 108 | | Seite 109 | | Seite 110 | | Seite 111 | | Seite 112 | | Seite 113 | | Seite 114 | | Seite 115 | | Seite 116 | | Seite 117 | | Seite 118 | | Seite 119 | | Seite 120 | | Seite 121 | | Seite 122 | | Seite 123 | | Seite 124 | | Seite 125 | | Seite 126 | | Seite 127 | | Seite 128 | | Seite 129 | | Seite 130 | | Seite 131 | | Seite 132 | | Seite 133 | | Seite 134 | | Seite 135 | | Seite 136 | | Seite 137 | | Seite 138 | | Seite 139 | | Seite 140 | | Seite 141 | | Seite 142 | | Seite 143 | | Seite 144 | | Seite 145 | | Seite 146 | | Seite 147 | | Seite 148 | | Seite 149 | | Seite 150 | | Seite 151 | | Seite 152 | | Seite 153 | | Seite 154 | | Seite 155 | | Seite 156 | | Seite 157 | | Seite 158 | | Seite 159 | | Seite 160 | | Seite 161 | | Seite 162 | | Seite 163 | | Seite 164 | | Seite 165 | | Seite 166 | | Seite 167 | | Seite 168 | | Seite 169 | | Seite 170 | | Seite 171 | | Seite 172 | | Seite 173 | | Seite 174 | | Seite 175 | | Seite 176 | | Seite 177 | | Seite 178 | | Seite 179 | | Seite 180 | | Seite 181 | | Seite 182 | | Seite 183 | | Seite 184 | | Seite 185 | | Seite 186 | | Seite 187 | | Seite 188 |