Sportclub Riesa e.V. News
Dokumente Bilder News Termine
Vorstand Geschichte Links Gästebuch
Galerie Sportstätten Submodule Geschäftsstelle
Vereinshaus Jobbörse Rechtsecke Gutscheine
zurück zur Übersicht
News im Überblick
SC-Wasserspringer bei der Talentiade in Leipzig - 2 mal Platz 4 zeigt mit Riesa muss man weiter rechnen!
Ende Mai vertrat eine kleine Auswahl von 2 Mädchen und 2 Jungs den Riesaer Stützpunkt bei der Talentiade der Wasserspringer in Leipzig. Die Talentiade ist vergleichbar mit einer Deutschen Meisterschaft der unter 10-Jährigen und damit der wichtigste Wettkampf in dieser Altersgruppe. Aber auch bei den älteren Sportlern dient dieser Wettkampf als wichtiger Indikator für den im November in Riesa stattfindenden Bundesstützpunkt-vergleich. Entsprechend groß war das Starterfeld der gemeldeten Jahrgänge 2003-2007 mit insgesamt 124 Teilnehmern aus Rostock, Berlin, Dresden, Leipzig, Halle, Gera, Hoechst, Friesen und Riesa. Felix Richter stellte sich als erster Riesaer den Herausforderungen der Altersklasse 8 und zeigte jeweils 3 Sprünge vom 1-Meter und 3-Meter Brett. „Davon misslang gleich sein erster Sprung- ein Fußsprung rückwärts gestreckt. Das war wirklich sehr ärgerlich!“, resümiert Peter Gildemeister, „Aber Felix ließ sich davon glücklicherweise nicht entmutigen und ersprang sich mit einer beachtlichen Gesamtleistung den 4. Platz mit einem hauchdünnen Abstand von nur einem Zehntel zu Platz 3.“ Im Jahrgang 2004 startete Marie-Luise Weigel. „Wie auch schon beim DSV-Sichtungswettkampf Anfang Mai in Rostock konnte sie nicht ganz mit den Konkurrentinnen aus den anderen Stützpunkten mithalten. Sie begann den Wettkampf sehr nervös. Nur 2 der insgesamt 6 geforderten Sprünge gelangen ihr. Das spiegelt leider nicht ihre Trainingsleistung wider. Wir haben noch viel Arbeit vor uns.“, so der Trainer mit Blick auf den Bundesstützpunktvergleich. Am 2. Wettkampftag sicherte sich Hannes Woitaß, wie schon sein Trainingskamerad Felix am Tag zuvor, den 4. Platz in der Konkurrenz der 9-Jährigen. „Auch bei Hannes fehlten nur knappe 7 Punkte zum Podest.“, erklärt sein Trainer. „Wir müssen bei ihm ebenfalls noch an den höheren Schwierigkeiten und am Eintauchen arbeiten. Mit einem kontinuierlichen und effektiven Training ist es durchaus zu schaffen, dass Hannes wieder ganz vorn dabei ist.“ Die 7-Jährige und damit jüngste Teilnehmerin, der zur Talentiade angereisten Mannschaft des SC Riesa, Sophie Scheack, war an ihrem ersten Wasserwettkampf sehr aufgeregt. „Dafür, dass sie erst seit ein paar Monaten beim Wasserspringen trainiert, war ihre Leistung sehr gut. Die Wettkampferfahrung ist wichtig für sie, um beim nächsten Mal besser auf diese ungewohnte Situation vorbereitet zu sein. Sophie hat sich gut präsentiert und ihre besten Sprünge gezeigt. Weiter so!“, lobt Peter Gildemeister. Und weiter erklärt der Regionaltrainer: „Ich bin mit den erbrachten Leistungen insgesamt durchaus zufrieden. Natürlich gibt es immer Verbesserungspotenziale. Aber in Anbetracht dessen, dass wir mit einem deutlich geringeren Trainingspensum- im Vergleich zu den Leistungszentren Berlin und Leipzig- immer noch auf den vorderen Rängen vertreten sind, zeigt, dass unsere Riesaer Sportler schon sehr viel geleistet haben und weiter leisten werden! Mit Riesa muss man weiter rechnen!“ Die Abteilung Wasserspringen gratuliert den Sportlerinnen und Sportlern und bedankt sich gleichzeitig bei den Eltern für die Unterstützung am Wettkampftag. KW/PG

Drei Sachsenmeistertitel in den Landesmeisterschaften Kunstturnen
Ende Mai fanden im Sportforum Chemnitz die sächsischen Einzelmeisterschaften im männlichen Leistungsgeräteturnen statt. Im wichtigsten Wettkampf des Jahres sicherten sich die Riesarer Kunstturner alle Landesmeistertitel in den gestarteten Altersklassen. Untern den kritischen Augen der Kampfrichter konnten die Turner der Altersklassen 6-8 Jahre um den Meistertitel kämpfen. Bis zu teilweise 4x pro Woche trainieren die Jungs unter Leitung von Nina Blintsov in der Kunstturnhalle. Geturnt wird an 6 Geräten (Reck, Pauschenpferd, Parallelbarren, Boden, Sprung und Ringe), welche vor allem Kraft, Spannung und Beweglichkeit verlangen. Fleiß, Disziplin sowie das teilweise harte Training zahlte sich am Wochenende mit 3 Landesmeistertitel und Medaillen aus. In der Altersklasse 6 gab es bis zum Schluss ein „Kopf an Kopf“ Rennen zwischen Taimur Abdullah und Noah Zane Kucz. Mit einem hauchdünnen Vorsprung von nur 0,35 Punkten konnte sich Taimur (55,00 Punkte) gegen seinen Trainingskameraden Noah Zane (54,65Punkte) durchsetzen und sicherte sich damit den Landesmeistertitel in der Altersklasse 6. In dieser Altersklasse erturnte sich trotz langer Krankheit Ryan Nico Bradatsch, als jüngster Teilnehmer einen starken 4. Platz. Einen weiteren Sieg errang Albrecht Kretzschmar in der Altersklasse 7 mit 55,10 Punkten. Auch hier gab es wieder einen harten Kampf um das begehrte Edelmetall. Aber zum Schluss dominierte Albrecht mit einem geringen Vorsprung vor seinem Konkurrent aus Chemnitz und wurde somit Landesmeister in der Altersklasse 7. Auch die Jungen aus der Altersklasse 8 machten es spannend. Hier schenkten sich Alfred Uwe Mortan und sein Konkurrent aus Chemnitz keine Punkte. An seinem Paradegerät dem Parallelbarren konnte Alfred aber seinen Punktstand ausbauen. Damit sicherte er sich die Führung und konnte dies bis zum Schluss halten. Mit 2 Punkten Vorsprung erhielt er verdient den Landesmeistertitel in der Altersklasse 8. Wieder einmal konnten die Turntalente aus Riesa zeigen was sie durch viel Fleiß erlernt haben und gehen nun in eine Wettkampfpause.

Erfolgreiche Wasserspringerin

Deutsche Meisterschaften 2014–
Elisa-Kristin Wagner erkämpft Bronze im Dresdner Sprungbecken

Noch vor ein paar Tagen nahm Elisa-Kristin Wagner die Urkunde für den 5. Platz bei der Wahl zum/r populärsten Nachwuchssportler/in 2013 im Landkreis Meißen in Empfang. Eine Medaille in einer Einzeldisziplin bei den Deutschen Meisterschaften der B-Jugend im Mai in Dresden bezeichnete sie zu diesem Zeitpunkt noch als ihren großen Traum.
Nun hat die erst 14-jährige mehrfache Süddeutsche Meisterin auch dieses hoch gesteckte Ziel erreicht. Sie erkämpfte sich Bronze im Kunstspringen vom 1-Meter-Brett und jeweils den 4. Platz  vom 3-Meter-Brett und in der Kombination.

„Das bedeutet für uns, wir sollten uns ihren Namen auch für die nächsten Sportlerumfragen merken. Elisa-Kristin ist damit, die bis dahin erfolgreichste Riesaer Wasserspringerin im Jugendbereich.“, erklärt Regionaltrainer Peter Gildemeister mit sichtlichem Stolz auf Sportgymnasiastin, die er vor knapp 3 Jahren an den Bundesstützpunkt Dresden delegierte.  Dort teilt sie sich seitdem die Trainingshalle unter anderem mit Weltmeister Sascha Klein und Europameisterin Tina Punzel.

„Wir haben alle mitgefiebert, bis das Endergebnis nach 9 Sprüngen endlich feststand.“, ergänzt Abteilungsleiter Philipp Marder. „Noch wichtiger als die Podestplatzierung ist die C-Kader-Normerfüllung, die Elisa-Kristin nun vom 1-Meter-Brett erfolgreich vorweisen kann.
Leider hat das beim Wettkampf vom 3-Meter-Brett nicht ganz so gut funktioniert. Die hat sie mit 99 % Erfüllung nur knapp um ein paar wenige Punkte verfehlt.“
„Ich stand mir irgendwie selbst im Weg, wollte alles richtig machen und war dazu auch noch sehr nervös. Dann verkrampft man und macht Fehler, die sonst nicht mal im Training passieren.“, zieht die ehrgeizige Sportlerin des SC Riesa etwas enttäuscht Bilanz. „Das sind Lernprozesse, die jeder Athlet durchlaufen muss, aber wir arbeiten daran.“, ermutigt Peter Gildemeister. „Nicht nur die Technik, auch Nervenstärke unter Wettkampfbedingungen will gelernt sein. Meister fallen nicht vom Himmel, auch nicht beim Wasserspringen!“ 

Auf die Frage, was denn nun das Beste am Wettkampf war, strahlt die Sportlerin wieder: „Der Qualifikationswettkampf vom 1m Brett zur Jugendeuropameisterschaft! Ich durfte wegen meiner erreichten Leistung teilnehmen und bin Fünfte geworden.“ „Dazu muss man wissen, dass die beiden Erstplatzierten dieses Wettkampfes zur JEM nach Italien fahren dürfen. Elisa-Kristin musste sich dabei gegen Springerinnen aus dem älteren Jahrgang durchsetzen.“, so Philipp Marder. „Das ist eine Spitzenleistung und ich bin mir sicher, dass wir noch Einiges von Elisa-Kristin Wagner aus Riesa hören werden.“ KW



Erfolgsserie wird fortgesetzt
Zwei Mal Gold und einmal Silber erkämpfte sich das Mixpaar Sneschana Sinkov(10) und Daniel Blintsov(13) vom SC Riesa bei den Deutschen Jugendmeisterschaften der Sportakrobatik in Hoyerswerda. Beide qualifizierten sich eine Woche zuvor, bei der Deutschen Schülermeisterschaft, wo sie zwei Meistertitel erkämpfen konnten. Letztes Wochenende überzeugten sie erneut das Kampfgericht, bei einer starken Konkurrenz von neun Formationen in der Kategorie der gemischten Paare. Dabei gingen Sneschana und Daniel als jüngste Starter auf die Bodenfläche. Für zwei ihrer Gegner ( Dresdner SC und SC Hoyerswerda) war diese Meisterschaft wichtige Vorbereitung auf die bevorstehende Weltmeisterschaft in Paris, bei denen Sneschana und Daniel altersbedingt noch nicht startberechtigt sind. Als erstes turnte das Mixpaar vom SC Riesa die Tempoübung mit sicheren Höchstschwierigkeiten und einer ausdrucksstarken Choreographie. Nur eine kleine Unsicherheit in der Ausführung, kostete den beiden den Sieg. Mit nur 0,1 Punkten Vorsprung holte sich das Dresdner Mixpaar den Titel, dicht gefolgt vom Riesa Mixpaar. Mit der Balanceübung konnten sie aber wieder beweisen, das sie bei den gemischten Paaren die Oberhand in der deutschen Sportakrobatik haben. Mit einer hohen Punktzahl von 27,4 holten die beiden sich überlegen den Meistertitel in der Balanceübung. Auch mit der kombinierten Übung konnten Sneschana und Daniel überzeugen. Nervenstark und souverän erkämpfte sich das Riesaer Mixpaar auch den Meistertitel im Mehrkampf mit einem Vorsprung von über zwei Punkten. Mit ihrer Gesamtpunktzahl erreichten sie sogar die höchste Gesamtpunktzahl aller Formationen in diesem Wettkampf. Wir gratulieren herzlich zu diesem Erfolg! Diana Dierich

| Seite 1 | | Seite 2 | | Seite 3 | | Seite 4 | | Seite 5 | | Seite 6 | | Seite 7 | | Seite 8 | | Seite 9 | | Seite 10 | | Seite 11 | | Seite 12 | | Seite 13 | | Seite 14 | | Seite 15 | | Seite 16 | | Seite 17 | | Seite 18 | | Seite 19 | | Seite 20 | | Seite 21 | | Seite 22 | | Seite 23 | | Seite 24 | | Seite 25 | | Seite 26 | | Seite 27 | | Seite 28 | | Seite 29 | | Seite 30 | | Seite 31 | | Seite 32 | | Seite 33 | | Seite 34 | | Seite 35 | | Seite 36 | | Seite 37 | | Seite 38 | | Seite 39 | | Seite 40 | | Seite 41 | | Seite 42 | | Seite 43 | | Seite 44 | | Seite 45 | | Seite 46 | | Seite 47 | | Seite 48 | | Seite 49 | | Seite 50 | | Seite 51 | | Seite 52 | | Seite 53 | | Seite 54 | | Seite 55 | | Seite 56 | | Seite 57 | | Seite 58 | | Seite 59 | | Seite 60 | | Seite 61 | | Seite 62 | | Seite 63 | | Seite 64 | | Seite 65 | | Seite 66 | | Seite 67 | | Seite 68 | | Seite 69 | | Seite 70 | | Seite 71 | | Seite 72 | | Seite 73 | | Seite 74 | | Seite 75 | | Seite 76 | | Seite 77 | | Seite 78 | | Seite 79 | | Seite 80 | | Seite 81 | | Seite 82 | | Seite 83 | | Seite 84 | | Seite 85 | | Seite 86 | | Seite 87 | | Seite 88 | | Seite 89 | | Seite 90 | | Seite 91 | | Seite 92 | | Seite 93 | | Seite 94 | | Seite 95 | | Seite 96 | | Seite 97 | | Seite 98 | | Seite 99 | | Seite 100 | | Seite 101 | | Seite 102 | | Seite 103 | | Seite 104 | | Seite 105 | | Seite 106 | | Seite 107 | | Seite 108 | | Seite 109 | | Seite 110 | | Seite 111 | | Seite 112 | | Seite 113 | | Seite 114 | | Seite 115 | | Seite 116 | | Seite 117 | | Seite 118 | | Seite 119 | | Seite 120 | | Seite 121 | | Seite 122 | | Seite 123 | | Seite 124 | | Seite 125 | | Seite 126 | | Seite 127 | | Seite 128 | | Seite 129 | | Seite 130 | | Seite 131 | | Seite 132 | | Seite 133 | | Seite 134 | | Seite 135 | | Seite 136 | | Seite 137 | | Seite 138 | | Seite 139 | | Seite 140 | | Seite 141 | | Seite 142 | | Seite 143 | | Seite 144 | | Seite 145 | | Seite 146 | | Seite 147 | | Seite 148 | | Seite 149 | | Seite 150 | | Seite 151 | | Seite 152 | | Seite 153 | | Seite 154 | | Seite 155 | | Seite 156 | | Seite 157 | | Seite 158 | | Seite 159 | | Seite 160 | | Seite 161 | | Seite 162 | | Seite 163 | | Seite 164 | | Seite 165 | | Seite 166 | | Seite 167 | | Seite 168 | | Seite 169 | | Seite 170 | | Seite 171 | | Seite 172 | | Seite 173 | | Seite 174 | | Seite 175 | | Seite 176 | | Seite 177 | | Seite 178 | | Seite 179 | | Seite 180 | | Seite 181 | | Seite 182 | | Seite 183 | | Seite 184 | | Seite 185 | | Seite 186 | | Seite 187 | | Seite 188 | | Seite 189 | | Seite 190 | | Seite 191 | | Seite 192 | | Seite 193 | | Seite 194 | | Seite 195 | | Seite 196 | | Seite 197 | | Seite 198 | | Seite 199 | | Seite 200 |