Sportclub Riesa e.V. News
Dokumente Bilder News Termine
Vorstand Geschichte Links Gästebuch
Galerie Sportstätten Submodule Geschäftsstelle
Vereinshaus Jobbörse Rechtsecke Gutscheine
zurück zur Übersicht
News im Überblick
Saisonstart der A-Junioren in die Bezirksliga

Ab der neuen Saison sind wir mit allen Nachwuchsmannschaften vertreten, teilweise mehrfach. Es gibt auch eine neue A-Junioren-Mannschaft, die als Spielgemeinschaft mit dem Döbelner SC zusammen spielen wird. Der 1. Trainer ist Thomas Kupper.

Folgende Mannschaften werden im Wettkampf stehen: A-Junioren (Bezirksliga), B-Junioren (Bezirksliga), C-Junioren (Landesliga), 1. D-Junioren (Bezirksliga), 2. D-Junioren (neue Kreisliga), 1. E-Junioren (Bezirksliga), 2. E-Junioren (neue Kreisliga), 3. E-Junioren (neue Kreisklasse), 1. F-Junioren (neue Kreisliga), 2. F-Junioren (neue Kreisklasse), 3. F-Junioren (neue Kreisklasse), G-Junioren

Erfolge der Saison 2009/2010: 1. D-Junioren = Bezirksmeister, 3. der Landesmeisterschaften und 2. Platz der Hallenbezirksmeisterschaft, 1. E-Junioren = 6. Platz Bezirksmeisterschaft, 5. Platz der Hallenbezirksmeisterschaften, 2. E-Junioren = 3. Platz der Kreismeisterschaft und Hallenkreismeister, 1. F-Junioren = 4.Platz der Kreismeisterschaften und 3. Platz der Hallenmeisterschaften, 2. F-Junioren = Hallenbezirksmeister und Vizekreismeister, G-Junioren = Kreismeister und Vizehallenkreismeister



SC Riesa beim größten Triathlon Ostdeutschlands

(Karen Brunner) Am vergangenen Sonntag fand in Leipzig der traditionelle und größte Triathlon Ostdeutschlands zum 27. Mal statt. Gemeinsam mit knapp 1.100 weiteren Teilnehmern stürzten sich einige Sportler der Abteilung Triathlon des SC Riesa ins wunderschön glasklare Wasser des Kulkwitzer Sees, drehten ihre Radrunden auf schnellem, flachen Kurs und liefen im Anschluss dem Ziel entgegen.


Im stark besetzten Männerfeld auf der Olympischen Distanz (1,5km Schwimmen – 40km Rad – 10km Laufen) konnte unser bester Regionalliga-Starter Bastian Dobrowald einen hervorragenden 7. Platz hinter dem Chemnitzer Ronny Dietz und den beiden Leipzigern Per Bittner und Christian Otto belegen. Kurz darauf folgte Tom Richter auf dem 8. Platz, der das Feld bereits beim Schwimmen aus der 2. Startwelle kommend, von hinten „aufrollte“. Altmeister Jackie Heiner, der den Leipziger Triathlon Mitte der 90er-Jahre zweimal gewann, zeigte mit der 7. besten Laufzeit und einem 17. Gesamtplatz ebenfalls ein starkes Rennen. Mit Matthias Hünig landete ein weiterer Starter aus unserem Regionalliga-Team auf dem 23. Gesamtrang. Teammanager Sebastian Trosse erreichte das Ziel im Mittelfeld. Auf der Sprindistanz (550m Schwimmen – 20km Rad – 5km Laufen) machte Jan Baumgärtel mit einem fulminanten Auftakt im Schwimmen auf sich aufmerksam. Er kam überraschend als Zweiter hinter dem Spezialschwimmer Toni Franz aus dem See. Beim Radfahren durch die altersbedingte Übersetzungsbeschränkung sicher etwas benachteiligt, gewann Jan seine Altersklasse der Jugend A und belegte insgesamt einen sehr guten 9. Platz. Vereinskollege Christoph Richter hatte es auf Grund seines Starts in der 2. Welle etwas schwerer. Zunächst musste er sich beim Schwimmen durch die zahlreichen langsamen Schwimmer der
vorhergehenden Welle kämpfen und konnte dann beim Radfahren sein Leistungsvermögen nicht ganz abrufen. Besser gelang ihm dann der abschließende Lauf, wurde somit Zweiter hinter Jan Baumgärtel in seiner AK und belegte einen 16. Platz von den insgesamt 446 Finishern!


Bei den Frauen erzielten Karen Brunner und Dana Buchwalder mit einem 5. und 8. Platz in der Gesamtwertung von insgesamt 118 Teilnehmerinnen ebenfalls sehr gute Ergebnisse für den SC Riesa.


Abschließend lässt sich wieder einmal feststellen, dass die Anlage in und rund um den Kulkwitzer See sowie die professionelle Organisation der Veranstaltung durch den Leipziger Triathlon Verein die Grundlage dafür bilden, dass der Leipziger Triathlon zu einem der schönsten Ausdauer-Dreikämpfe in ganz Deutschland gehört.



Auch Kita-Kinder haben Ferien!

Die Sommerferien pfeifen zur 1. Halbzeit. Nicht nur die Schulkinder besuchten in den letzten Wochen den Ferienhort - nein auch die Kinder der Kindertagesstätten haben in dieser Zeit besondere Programmpunkte genossen.  Im "Pfiffikus" wurde eine Kartonstadt eröffnet und kurz darauf waren die Piraten los. Im Lerchenweg hingegen heirateten die Kids ihren jeweiligen Kindergartenfreund und experimentierten wild mit Sonne, Wind und Wasser. Die "Poppitzer Grashüpfer" besuchen den Poppitzer Hasen-Opa und hüpfen bei schönem Wetter zum naheliegenden Spielplatz.



8. Internationales Workcamp der SC Vereinsjugend

Bereits zum achten Mal betreut der SC Riesa ein Internationales Workcamp. Dieses Jahr sind die Teilnehmer der zweiwöchigen Veranstaltung aus Spanien, der Ukraine, Russland, Frankreich und Japan. Im Rahmen dieses Workcamps arbeiten die Jugendlichen vormittags im Ernst-Grube-Stadion, auf der Kegelbahn oder im SC-Wohnheim und lernen an den Nachmittagen Riesa und die Umgebung kennen. Am Wochenende stand ein Ausflug nach Berlin auf dem Programm sowie der Besuch der Albrechtsburg in Meißen und dem Schloss in Moritzburg. Jeden Abend gibt es kulinarische Leckereien aus der internationalen Küche bevor am Abschlussabend der Grill mit typisch deutschen Bratwürsten bestückt wird.

Die Übernachtung und die Verpflegung sind frei, dafür helfen die Gäste mit, verschiedene Projekte zu realisieren. Fast alle Teilnehmer schließen an ihren Besuch in Riesa ein weiteres Workcamp an. So besteht die Möglichkeit preisgünstig zu reisen und die Welt kennenzulernen.



| Seite 1 | | Seite 2 | | Seite 3 | | Seite 4 | | Seite 5 | | Seite 6 | | Seite 7 | | Seite 8 | | Seite 9 | | Seite 10 | | Seite 11 | | Seite 12 | | Seite 13 | | Seite 14 | | Seite 15 | | Seite 16 | | Seite 17 | | Seite 18 | | Seite 19 | | Seite 20 | | Seite 21 | | Seite 22 | | Seite 23 | | Seite 24 | | Seite 25 | | Seite 26 | | Seite 27 | | Seite 28 | | Seite 29 | | Seite 30 | | Seite 31 | | Seite 32 | | Seite 33 | | Seite 34 | | Seite 35 | | Seite 36 | | Seite 37 | | Seite 38 | | Seite 39 | | Seite 40 | | Seite 41 | | Seite 42 | | Seite 43 | | Seite 44 | | Seite 45 | | Seite 46 | | Seite 47 | | Seite 48 | | Seite 49 | | Seite 50 | | Seite 51 | | Seite 52 | | Seite 53 | | Seite 54 | | Seite 55 | | Seite 56 | | Seite 57 | | Seite 58 | | Seite 59 | | Seite 60 | | Seite 61 | | Seite 62 | | Seite 63 | | Seite 64 | | Seite 65 | | Seite 66 | | Seite 67 | | Seite 68 | | Seite 69 | | Seite 70 | | Seite 71 | | Seite 72 | | Seite 73 | | Seite 74 | | Seite 75 | | Seite 76 | | Seite 77 | | Seite 78 | | Seite 79 | | Seite 80 | | Seite 81 | | Seite 82 | | Seite 83 | | Seite 84 | | Seite 85 | | Seite 86 | | Seite 87 | | Seite 88 | | Seite 89 | | Seite 90 | | Seite 91 | | Seite 92 | | Seite 93 | | Seite 94 | | Seite 95 | | Seite 96 | | Seite 97 | | Seite 98 | | Seite 99 | | Seite 100 | | Seite 101 | | Seite 102 | | Seite 103 | | Seite 104 | | Seite 105 | | Seite 106 | | Seite 107 | | Seite 108 | | Seite 109 | | Seite 110 | | Seite 111 | | Seite 112 | | Seite 113 | | Seite 114 | | Seite 115 | | Seite 116 | | Seite 117 | | Seite 118 | | Seite 119 | | Seite 120 | | Seite 121 | | Seite 122 | | Seite 123 | | Seite 124 | | Seite 125 | | Seite 126 | | Seite 127 | | Seite 128 | | Seite 129 | | Seite 130 | | Seite 131 | | Seite 132 | | Seite 133 | | Seite 134 | | Seite 135 | | Seite 136 | | Seite 137 | | Seite 138 | | Seite 139 | | Seite 140 | | Seite 141 | | Seite 142 | | Seite 143 | | Seite 144 | | Seite 145 | | Seite 146 | | Seite 147 | | Seite 148 | | Seite 149 | | Seite 150 | | Seite 151 | | Seite 152 | | Seite 153 | | Seite 154 | | Seite 155 | | Seite 156 | | Seite 157 | | Seite 158 | | Seite 159 | | Seite 160 | | Seite 161 | | Seite 162 | | Seite 163 | | Seite 164 | | Seite 165 | | Seite 166 | | Seite 167 | | Seite 168 | | Seite 169 | | Seite 170 | | Seite 171 | | Seite 172 | | Seite 173 | | Seite 174 | | Seite 175 | | Seite 176 | | Seite 177 | | Seite 178 | | Seite 179 | | Seite 180 | | Seite 181 | | Seite 182 | | Seite 183 | | Seite 184 | | Seite 185 | | Seite 186 | | Seite 187 | | Seite 188 |