Freundschaftswettkampf beschließt erfolgreiches Wettkampfjahr der allgemeinen Klasse

Heute bestand zum letzten Mal die Möglichkeit Erlerntes dem Wettkampfgericht vorzustellen. Diese nutzten 15 Gymnastinnen unseres Vereines.

In der Kinderklasse bis 8 Jahre trauten sich Helena Giec, Charlotte Hanna Wolf und Emma Dora Kersak das erste Mal auf die Wettkampffläche. Sie bestanden ihre Feuertaufe mit Bravour. Im großen Starterfeld konnten sie sich alle unter den ersten 10 platzieren. Emma Dora belegte den 9.Platz, Helena den 7. Platz und Charlotte sogar den 5.Platz. Marie- Johanna Kassebaum belegte den 4.Platz. Strahlend Siegerin wurde Johanna Dittes. Alle fünf Mädchen überzeugten mit viel Ausstrahlung und selbstbewußten Auftreten, so dass wir uns schon auf das nächste Wettkampfjahr freuen können.

In der Kinderklasse bis 10 Jahre war das Niveau sehr ausgewogen. Es gab keine große Leistungunterschiede und so entschieden am Schluß Zehntel und Hundertstel über die Platzierungen. Greta Gerhardt überzeugte wieder mit einer sportlichen Ausführung ihrer Übungen und verpaßte knapp das Treppchen. Sie mußte sich leider mit dem 4. Platz zufrieden geben. Erja Kiel zeigte zum Wettkampf ihre neue Übung ohne Handgerät und konnte sich gleich hinter Greta auf Platz 5 turnen. Xenia Adolphsen verbesserte wesentlich ihre Körpertechnik und setzte dadurch in den Übungen ausdruckststarke Aktzente. Sie belegte Platz 7. Lotte Naumann konnte ebenfalls zu diesem Wettkampf eine Leistungssteigerung vorweisen. Konzentriert turnte sie ihre Übungen und schaffte alle schwierigen Elemente, die sie am Tag davor noch fleißig geübt hatte. Mit ihren sauber geturnten Übungen belegte sie Platz 8.

Greta, Xenia, Erja und Paula Dittes starteten außerdem im Gruppenwettkampf. Dort überzeugten sie mit zwei sicher geturnten Ballübungen und gewannen in ihrer Altersklasse.

Unsere Mädchen der Kinderklasse bis 12 Jahre waren sehr erfolgreich. Durch fleißiges Training turnen sie auf hohen Niveau. Chreativ gestalten sie ihre Übungen selber und können sie dadurch ausdrucksstark präsentieren. Olivia Nerger gewann die Silbermedaillie, dicht gefolgt von Elisabeth Petzoldt, die die Bronzemedaillie überreicht bekam. Danach platzierte sich Tine Richter. Eine tolle Leistung der drei Mädchen. Die vierte im Bund war Ciara Tränkner. Es war ihr erster Wettkampf und eine schwierige Aufgabe zwischen den Mädchen, die schon mehere Jahre diesen Sport betreiben. Aber sie schaffte es ihre Übungen sicher zu turnen und belegte Platz 9.

Anna Fichtner war unsere einzige Starterin in der Erwachsenenklasse. Sie ist eine der wenigen Gymnastinnen, die in ihren Übungen risikoreiche Elemente, dass heißt mehere Drehungen unter dem gewurfenen Handgerät, turnt. Diese Elemente verlangen eine ausgezeichnete Körpertechnik und sichere Beherschung des Handgerätes. Das beeindruckte Wettkampfrichter und Publikum. Anna bekam dafür die Silbermedaillie überreicht.

Danke an unsere fleißigen Eltern und Bekannte unsere Starterinnen, die uns beim Organisieren des Wettkampfes unterstützten.

 

Zurück