Riesaer Gymnastinnen errangen 5 Medaillien

In jahrelanger Tradition trafen sich Gymnastinnen der allgemeinen Klasse des Bezirkes Dresden in Riesa zum Freundschaftswettkampf. In der Kinderklasse bis 8 Jahre waren11 Mädchen am Sart. Unsere 2 Gymnastinnen haben bereits erste Wettkampferfahrungen gesammelt und so konnten sie sicher vor dem Wettkampfgericht bestehen. Beide schafften es auf das Podest. Greta Gerhardt gewann die Silbermedaille und Lotte Naumann die Bronzemedaille.

In der Kinderklasse bis 10 Jahre waren Tine Richter, Tamina Tränkner und Xenia Adolphsen am Start. Tine wagte einen Neustart in der allgemeinen Klasse und konnte sich über den 3.Platz freuen. Tamina zeigte eine temperamentvolle Übung ohne Gerät, sowie ihre Ballübung. Damit belegte sie den 7.Platz. Xenia turnete mit einer deutlichen Leistungssteigerung und erreichte Platz 8.

Vier Mädchen unseres Vereines waren in der Kinderklasse bis 12 Jahre am Start. Viktoria Gothe wechselte ebenfalls ihre Leistungsklasse und nutzte ihre Chance. Sie gewann die Goldmedaille. Elisabeth Petzoldt zeigte zum erste mal ihre Keulenübung, die sie nach einer eigenen Choreographie turnte. Ihre Übung ohne Handgerät präsentierte sie sicher und verpaßte knapp das Treppchen. Sie belegte Platz 4, dicht gefolgt von Lisa Tränkner auf Platz 5. Olivia Nerger traute sich ebenfalls an ihre neue Übung mit dem Seil. Sie belegte den 11. Platz.

Anna Fichtner und Charlotte Stockert sind zwei unserer erfahrensten Gymnastinnen. Beide turnten eine Übung mit dem Reifen und die zweite Übung mit dem Ball. Charlotte bekam für ihre Leistungen die Bronzemedaille überreicht. Anna belegte den 7.Platz.

So wurde der Sonnabend für unsere Mädchen sehr erfolgreich. Vielen Dank unseren Eltern, die bei der Organisation des Wettkampfes halfen und ein besonderes Dankeschön an Christine Wolf- Petzoldt, die die Medaillen und Urkunden sponserte.

Zurück