Riesenerfolg bei den Bezirksmeisterschaften

In Feital fanden diesen Sonnabend die Bezirksmeisterschaften der allgemeinen Klasse statt.

Für Johanna Dittes und Marie Johanna Kassebaum war das ihr erster Wettkampf. Sie turnten in der KK bis 8 Jahre ihre Übung ohne Gerät und machten dies wunderbar. Sie zeigten selbstbewußt ihr Gelerntes und erhielten hohe Werte von den Wettkampfrichtern. So war Johanna überglücklich, als sie ihre Bronzemedaille überreicht bekam. Auch Marie war zurecht auf ihren 5.Platz stolz.

In der KK bis 10 Jahre hatten wir die meisten Mädchen am Start. Die Gymnastinnen turnen in dieser Klasse zwei Übungen. Eine ohne und eine mit Handgerät. Drei unserer Mädchen turnten zum ersten mal ihre Übung mit dem Ball. Erja Kiel zeigte ihre Übung ohne Gerät gewohnt sicher und konnte so trotz kleiner Unsicherheiten in der Ballübung den 3.Platz erringen. Greta Gerhardt zeigte leider Nerven bei ihrer Übung ohne Gerät und verpaßte so knapp eine Medaille. Sie wurde 5. Xenia Adolphsen belegte den 10. Platz und Lotte Naumann den19.Platz.

Ebenfalls in der Kinderklasse bis 10 ging unsere Gruppe an den Start. Paula Dittes, Xenia, Lotte und Greta zeigten ihre Übung mit 2 Bällen und erhielten am Ende für ihre Übung die Goldmedaille.

Elisabeth Petzoldt gelang es endlich einmal ihr ganzes Können zu zeigen. Dies wurde auch von den Wettkampfrichtern anerkannt und so wurde ihr verdient die Goldmedaille überreicht. Aber damit nicht genug. Tine Richter vervollkommnete unseren Erfolg, in dem sie die Silbermedaille erkämpfte.

Am längsten auf ihren Start mußten Charlotte Stockert und Anna Fichtner warten. Charlotte turnte in der Jugendklasse und zeigte sehr anspruchsvolle Übungen mit dem Ball und dem Reifen. Leider kam es zum Geräteverlust. Trotzdem konnte sie im großen Starterfeld einen tollen 7. Platz belegen.

Anna startete in der Erwachsenenklasse. Die Mädchen, die in dieser Klasse starten, sind am längsten dabei und so zeigen diese Gymnastinnen meist schwierige Übungen mit toller Gerätetechnik. Auch Anna zeigte interessante Übungverbindungen und turnte risikoreich. Sie erreichte damit den 5. Platz.

 

Zurück